Webcontent-Anzeige

70 Jahre KGSt

Wir danken unseren Mitgliedern, Partnern und Gremien für viele Jahre vertrauensvoller und innovativer Zusammenarbeit!

Gemeinsam mit zahlreichen Gästen haben wir am 29. April 2019 im Kölner Gürzenich das
70-jährige Bestehen der KGSt gebührend gefeiert.

 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KGSt sagen Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KGSt sagen "Danke".

Vor rund 70 Jahren – exakt am 1. Juni 1949 – nahm die KGSt als "Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung" ihre Tätigkeit in Köln auf. Sie wurde als unabhängige und gemeinschaftlich finanzierte Stelle zur Lösung der allgemeinen Organisationsprobleme in Kommunalverwaltungen gebildet.

Webcontent-Anzeige
 Henriette Reker, Oberbürgermeisterin von Köln Henriette Reker, Oberbürgermeisterin von Köln

Doch nicht nur die Vergangenheit wollten wir würdigen. ZDF-Moderator Mitri Sirin führte unter dem Motto "Blick zurück nach vorn: Vom Aufgabengliederungsplan zur Digitalstrategie" durch die Veranstaltung. Inhaltlich stand so die digitale Zukunft der Kommunen auf dem Programm.

Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, geschäftsführendes Präsidialmitglied des deutschen Landkreistages und Vorsitzender des Verwaltungsrats der KGSt, begrüßte zu Beginn die Gäste und präsentierte Highlights aus 70 Jahren KGSt.

Im Anschluss blickte die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker aus Sicht der Stadt Köln auf diese Jahre zurück.

Webcontent-Anzeige
 Rainer Christian Beutel, Vorstand der KGSt Rainer Christian Beutel, Vorstand der KGSt

Als weitere Gratulanten sprachen Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages und Uwe Zimmermann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.

Dann stellte Rainer Christian Beutel, Vorstand der KGSt, Fachliches und Interaktives zur digitalen Zukunft der Kommunen vor. Sein Vortrag und zwei weitere Veranstaltungs-Beiträge stehen zum Download zur Verfügung (siehe rechte Spalte, "Leistungen zum Thema").

Passend dazu und als neues innovatives Angebot der KGSt wurde die Ideen- und Projektaustauschplattform "KGSt®-Kommunect digital" offiziell vorgestellt.

Vier kommunale Digitalisierungsverantwortliche – Peter Adelskamp, Theo Kratz, Sabine Möwes und Wolfgang Schmülling – leiteten mittels Fragen über zu KGSt-Referentin Anika Krellmann, die die Plattform dem interessierten Publikum präsentierte.

Webcontent-Anzeige

Nach Ende des ersten Programmteils der Jubiläumsveranstaltung nutzten die Gäste die Mittagspause, um sich bei rheinischem Buffet ausgiebig untereinander auszutauschen.

Reger Betrieb herrschte auch an den Ständen der Städte Bonn und Köln, des LVR-InfoKom und der KGSt, die im Foyer aufgebaut waren.

Prof. Dr. Günter Krings eröffnete mit dem Beitrag zur Dreiecksbeziehung von Bund, Ländern und Kommunen den zweiten Veranstaltungspart. Um den Stand der Umsetzung der Digitalisierung in den Kommunen ging es im Vortrag von Staatsrat Henning Lühr, Vorsitzender des IT-Planungsrates.

Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen, erläuterte anschließend, wieso die Aufgabe der Digitalisierung niemanden schrecken muss und ermutigte das Publikum, die Umsetzung ohne Scheu anzugehen.

Webcontent-Anzeige
 Mitri Sirin, Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Prof. Dr. Günter Krings, Ramona Schumann, Rainer Christian Beutel, Anika Krellmann, Staatsrat Henning Lühr (von links) Mitri Sirin, Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Prof. Dr. Günter Krings, Ramona Schumann, Rainer Christian Beutel, Anika Krellmann, Staatsrat Henning Lühr (von links)

Mit einem persönlichen Fazit rundete Prof. Dr. Hans-Günter Henneke das Veranstaltungsprogramm ab. Nach einem kleinen Abschlussimbiss traten die Gäste mit vielen neuen Informationen im Gepäck die Heimreise an.

Webcontent-Anzeige

Schöne und interessante Momente unserer Feier im Kölner Gürzenich haben wir für Sie zu einem kurzen Film zusammengefasst:

KGSt MediaGallery

Impressionen

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com