Webcontent-Anzeige

8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2020
findet digital statt

Live-Veranstaltung erst wieder 2021

Der im Juni angesetzte Zukunftskongress Staat & Verwaltung kann coronabedingt nicht wie geplant live stattfinden. Alternativ gibt es in diesem Jahr daher am 16. Juni 2020 eine digitale Ausgabe des Kongresses. Der Zukunftskongress-digital soll ein deutliches Signal für Digitalisierung in Staat & Verwaltung JETZT senden.

Am 16. Juni 2020 findet in Zusammenarbeit mit dem BMI, der KGSt und vielen weiteren Partnern der (erste) "Zukunftskongress-digital" statt, um einerseits einen Teil des Programms 2020 zu realisieren und andererseits die Krisensituation bedingt durch die Pandemie als Chance für eine Beschleunigung des digitalen Wandels nutzbar zu machen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet keines der typischen Videokonferenz-Erlebnisse der vergangenen Wochen. Sie besuchen digital einen richtigen Kongress, der live-Elemente aus dem Herzen des Zukunftskongresses, dem Kuppelsaal des bcc, mit vielen interaktiven und fachlichen Sessions verbindet. Sie können mitdiskutieren und sich einbringen.

Die Teilnahme ist für Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen Verwaltung kostenfrei.

Sofern rechtlich und aus gesundheitlicher Betrachtung heraus möglich, werden ab Herbst 2020 geeignete Elemente aus dem großen Kongress 2020 herausgelöst und in kleineren Formaten live realisiert. Ergänzt werden diese durch ein kontinuierliches Angebot des "Zukunftskongress-digital".

Webcontent-Anzeige

Nehmen Sie online an unserer Session teil:

Zukunftsforum II.2, Dienstag, 16.06.2020 11.45–12.45 Uhr

KGSt Zukunftskongress-Kommunalforum: Kommunal selbstwirksam?!
Do’s und Don’ts für eine erfolgreiche digitale Transformation

COVID-19 hat uns radikal die Bedeutung des Staates vor Augen geführt und "Daseinsvorsorge" aus der Fachdiskussion geholt. Die Pandemie hat uns zeigt, wie wichtig eine funktionierende örtliche Gemeinschaft ist – eine Gesellschaft, die über "Selbstheilungskräfte" verfügt. Auch im digitalen Raum gab es viele gute Beispiele, wie den Hackathon #WirVsVirus. Videokonferenzen und Home Office haben es vielen Organisationen erlaubt weiterzuarbeiten. Sie hat uns aber auch vor Augen geführt, wo wir in Sachen Digitalisierung Auf- und Nachholbedarf haben – beispielsweise war es um unsere digitale Souveränität nicht immer gut bestellt.

Für eine erfolgreiche digitale Transformation denken und gestalten Kommunen Daseinsvorsorge neu. Sie betrachten Daseinsvorsorge und Verwaltungsmodernisierung integriert und intensivieren die Zusammenarbeit in ihrem Netzwerk, wie auch im föderalen System. Das Ergebnis: Eine "digitale Rendite", die mehr Handlungsoptionen vor Ort schafft.

Es gilt also: Weg vom Verwalten, hin zum Gestalten. Wie das gelingt, darüber diskutieren wir in unserer Session. Sie erhalten Impulse und diskutieren zentrale Bausteine auf dem Weg zur “Next Generation Daseinsvorsorge.

Weitere Informationen und Anmeldung


Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com