Webcontent-Anzeige

Personalauswahl

Die Stellen mit geeigneten und motivierten Mitarbeitenden besetzen, um eine erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung zu ermöglichen.

Qualifizierte Personalauswahlentscheidungen sind weitreichend, hinsichtlich ihres Erfolgs nur schwer vorhersehbar und rechtlich hochkomplex. Es geht bei weitem nicht nur um eine Passung zwischen den Anforderungen und den fachlichen, methodischen sowie sozialen Kompetenzen der Mitarbeitenden. Wichtig ist die Übereinstimmung von Zielen der Kommunalverwaltung und der individuellen Motivation.

Durch die aktuelle Rechtsprechung und die Rolle der Beurteilung im Auswahlverfahren verengt sich der Handlungsspielraum der Kommunen zunehmend. Es wird also umso wichtiger, nicht nur die Beurteilungssysteme zu optimieren, sondern insbesondere die Kompetenz der Führungskräfte in der Anwendung zu stärken. Klassische Auswahlinstrumente wie Tests, strukturierte Interviews und Assessment-Center sind weiter zu professionalisieren und zielorientiert einzusetzen. Dabei geht es auch um eine objektivierte Feststellung von Potenzialen.

Zu den Erfolgsfaktoren und Standards eines zukunftsfähigen Beurteilungssystems gehört es, sowohl den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden, als auch durch qualifiziertes Feedback Entwicklungspfade und Perspektiven aufzuzeigen. Hier zeigt sich die enge Verzahnung zwischen der Personalauswahl und der Personalentwicklung auf Basis von Anforderungsprofilen besonders deutlich. Gleich wie die Personalauswahl in der Kommune gestaltet wird, sollte immer die die Wirkung des Auswahlverfahrens auf die Bewerber beachtet werden.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Group of business people © Kurhan www.fotolia.com