KGSt Suche ToDo
Filter:

Sortierung nach: Relevanz Titel Datum

276 Suchergebnisse

23.05.2018 | Landeshauptstadt München | Best-Practice-Datenbank
Das Projekt hat die volle Unterstützung von der Führung. Es erhielt die Zustimmung und damit den Auftrag durch den Referenten. Einheitliches Vorgehen anhand eines standardisierten Fragenkatalogs. Kombination aus Standardantworten und individuellen Freitextantworten. Für die...
03.01.2018 | Stadt Leipzig | Best-Practice-Datenbank
Das systematische Vorgehen spricht für den Design-Thinking-Ansatz und die damit verbundene Einstellung an Themen heranzugehen. Insbesondere die Freiwilligkeit und Motivation der Mitarbeiter*innen des Sachgebietes Ausbildung, an konkreten Fragestellungen mit...
19.12.2017 | Landeshauptstadt Saarbrücken | Best-Practice-Datenbank
Der Teilnehmerkreis war heterogen zusammengesetzt und umfasste die Perspektiven von ca. 30 Vertretern verschiedener gesellschaftlicher Gruppen, u. a. Gewerkschaften, Arbeitskammer, Industrie- und Handelskammer, Gastronomie und Geschäftswelt, Kulturtreibende, Sportverbände,...
19.12.2017 | Landkreis Ebersberg | Best-Practice-Datenbank
Das sdp Tool ist Basisplattform für das Programm "LRA EBE Verwaltung 4.0 Soziale Kompetenzen in der Digitalisierung". Das sdp-Tool bietet Selbst-Tests für Typisierung an, unterteilt in die Ebenen Handeln, Kommunizieren, Fühlen und Denken. Das sdp-Tool identifiziert ein Profil,...
19.12.2017 | Stadt Regensburg | Best-Practice-Datenbank
Zusammenarbeit mit sozialen Organisationen (Campus Asyl; Stadtjugendring; Bayerische Sportjugend). Einbindung von örtlichen Vereinen. Engagement externer Dozenten und Übungsleiter. Kursangebote durch eigenbeschäftigten Fitnesskaufmann. Werbung über eine Homepage, Facebook, etc.
19.12.2017 | Stadt Bielefeld | Best-Practice-Datenbank
Die Einbindung aller Hierarchiestufen der Leitstelle begünstigte den Projekterfolg. Aus der Leitstellenpraxis kamen wertvolle Anregungen, insbesondere zur Kompensation der notwendigen Stellenmehrbedarfe.
30.11.2017 | Stadt Mönchengladbach | Best-Practice-Datenbank
Maßgeblich für den Erfolg war, dass städteplanerische und organisatorische Ziele sowie Aspekte der Kundenzufriedenheit als Gesamtstrategie verfolgt wurden.
09.11.2017 | Gemeinde Jesberg | Best-Practice-Datenbank
Wichtige Erfolgsfaktoren sind die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger von Jesberg sowie die Verankerung im Alltagsleben. Durch die Befragung vor Projektbeginn konnten klar die Probleme ausgemacht werden und anhand von Fakten eine konstruktive Diskussionsbasis geschaffen...
24.10.2017 | Kreisstadt Bad Hersfeld | Best-Practice-Datenbank
Überschaubare räumliche Dimensionen und eine engagierte Stadtverwaltung mit kurzen Wegen bei Planung und Genehmigung haben den Ausschlag gegeben. Der Test reiht sich optimal in unsere Smart City-Aktivitäten ein – mit einem sehr konkreten Nutzen, da in der Testphase die...
31.08.2017 | Stadt Hannover | Best-Practice-Datenbank
Verwaltungsweiter Wille zur Umsetzung des Projektes Gemeinsame Arbeitsgruppe der Fachbereiche 18, 51, 20 und 37 Kontinuierliche Einbindung der örtlichen und Gesamtpersonalvertretung
24.07.2017 | Landkreis Osnabrück mit den am jeweiligen Zukunftsfonds-Wettbewerb beteiligten Städten und Gemeinden. | Best-Practice-Datenbank
Der Zukunftsfonds Ortskernentwicklung ist als niedrigschwelliges Förderprogramm für die Städte / Gemeinden im Sinne einer „aufsuchenden Regionalplanung“ zu verstehen. Die Ziele und Grundsätze des aktuellen Regionalen Raumordnungsprogramms und der Teilfortschreibung...
24.07.2017 | Landkreis Osnabrück mit den beteiligten Städten und Gemeinden | Best-Practice-Datenbank
Der Zukunftscheck Ortskernentwicklung ist als ein Kooperationsangebot an die Städte / Gemeinden im Sinne einer „aufsuchenden Regionalplanung“ zu verstehen. Die Ziele und Grundsätze des aktuellen Regionalen Raumordnungsprogramms und der Teilfortschreibung Einzelhandel bilden...
18.05.2017 | Kreis Kleve | Best-Practice-Datenbank
Beibehaltung der Schulen in der Trägerschaft des Kreises wegen des überregionalen Charakters. Schaffung von Transparenz/ umfangreicher Kommunikation unter allen Interessengruppen. Transparenter Umwandlungsprozess der bestehenden Personalressourcen, weshalb langwierige...
18.05.2017 | Stadt Dortmund | Best-Practice-Datenbank
Gemeinsame, interdisziplinäre und Behörden übergreifende Zusammenarbeit. Regelmäßiger und direkter Austausch auf der Arbeitsebene. Rechtsinstrumente als Teil einer Gesamtstrategie nutzen. Begehen auch unüblicher und innovativer Wege.
18.05.2017 | Stadt Reutlingen | Best-Practice-Datenbank
Eine Mobile-Management-Lösung bietet einen jederzeit umfassenden Überblick für die Administratoren in der IT-Abteilung. Auf dienstlichen Endgeräten wird im Rahmen einer Dienstvereinbarung die private Nutzung zugelassen, sodass eine ständige „Grauzone“ bei der Nutzung...
09.05.2017 | Kreis Paderborn | Best-Practice-Datenbank
Altengerechte Quartiersentwicklung unter Einbeziehung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie weiterer relevanter Akteure. Zusammenarbeit mit kreisangehörigen Kommunen immens wichtig, da umfassender Blick auf die kommunalen Lebensbedingungen, übergreifender Wissens-...
09.05.2017 | Stadt Rietberg | Best-Practice-Datenbank
Durch die Nutzung verschiedener Instrumente, konnten Meinungsbild und Bedarfe der Bürger vor Ort breitgefächert und realitätsnah eruiert werden konnte.
27.04.2017 | Stadt Arnsberg | Best-Practice-Datenbank
Deutlich veränderte Flusslandschaft in Arnsberg Durch Renaturierung günstige Entwicklung der stadtnahen Bereiche Neuansiedlung von Gastronomiebetrieben Erhöhung eines Lärmschutzwalls Behindertengerechte Fußgängerbrücke Frühzeitige Beteiligung betroffener Institutionen, Bürger,...
27.04.2017 | Gemeinde Blankenheim | Best-Practice-Datenbank
Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit, um infrastrukturelle Schwächen aufzuarbeiten und Standortvorteile optimal auszunutzen. Bereits realisierte, erfolgreiche Projekte mit der Nachbarkommune, da interkommunale Kooperationen umfangreichere Abstimmungsprozesse und...
13.02.2017 | Kreis Düren | Best-Practice-Datenbank
Folgende Faktoren sind maßgeblich für den Erfolg des Projektes: Im Leitbild Seniorenpolitik des Kreises Düren ist die Förderung des Miteinanders der Generationen verankert. Erhalt von 15.000 Euro aus Fördermitteln zum Aufbau einer Internetpräsenz und zur Deckung der...
29.11.2016 | Große Kreisstadt Coswig | Best-Practice-Datenbank
Alle Coswiger Kitaeinrichtungen (8 Kitas, 4 Horte und die Kindertagespflege) sollen das System nutzen und die Anfragen der Sorgeberechtigten abbilden. Der Bedarf von Betreuungsplätzen kann frühzeitig erkannt und die Bedarfsplanung einbezogen werden. Die Bürger profitieren vom...
29.11.2016 | Stadt Ludwigshafen | Best-Practice-Datenbank
Dieses Konzept des Innenstadtmanagements basiert auf dem Einzelhandels- und Zentrenkonzept Ludwigshafen 2011 und dem „Entwicklungskonzept Innenstadt“ der Stadt Ludwigshafen aus dem Jahr 2006 und dient als Baustein für dessen Fortschreibung. Als Grundlage für das Konzept dienen...
29.11.2016 | Stadt Leipzig | Best-Practice-Datenbank
Folgende Faktoren waren maßgeblich für den Erfolg: Einbeziehung der betriebswirtschaftlichen, sozialen und gemeinnützigen Perspektive. Schaffung einer personellen Identität. Energetische Sanierungsmaßnahmen.
29.11.2016 | Freie- und Hansestadt Hamburg | Best-Practice-Datenbank
Es ist der politische Wille vorhanden, die Digitalisierung der Stadt umzusetzen mit all ihren Facetten (z. B. Unternehmenskultur, Einbindung von Interessenvertretungen). Einsetzung des Projektes „Digital First“ unter Anbindung an die Leitstelle Digitale Stadt (Senatskanzlei)...
29.11.2016 | Ludwigshafen | Best-Practice-Datenbank
Die Stadt Ludwigshafen verfügt über eine abgeschottete Statistikstelle, die den Projektverantwortlichen Bevölkerungs- und Sozialdaten in anonymisierter und aggregierter Form - auch auf kleinräumiger Ebene - zur weiteren Analyse zur Verfügung stellt. Zudem gelingt der Aufbau...
28.11.2016 | Gemeinde Pfronten | Best-Practice-Datenbank
Folgende Faktoren waren maßgeblich für den Erfolg des Projekts: Frühzeitige Einbindung von regionalen Fachleuten, Politik, Mitarbeitern und ggf. Bürgern. Individuelle Entscheidungsfreiheit über die Auswahl der einzelnen Energieeinsparmaßnahmen. Schaffung von finanziellen...
28.11.2016 | Krefeld | Best-Practice-Datenbank
Erfolgsfaktor ist die gute Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich Umwelt (Team 361 T2: Abfall- und Umweltberatung und Untere Abfallbehörde), dem Fachbereich Ordnung (Kommunaler Ordnungsdienst) und der Gesellschaft für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft Krefeld mbH & Co. KG...
21.11.2016 | Stadt Hamm | Best-Practice-Datenbank
interkulturelle Öffnung der Verwaltung als Querschnittsaufgabe Kernstück der Integrationsarbeit ist das Leitprojekt „Sprach- und Integrationsförderung“ – Mit den verschiedenen Fördermaßnahmen konnten u.a. die Deutschkenntnisse, die Beteiligung an Qualifizierungsmaßnahmen für...
31.10.2016 | Stadt und Landkreis Karlsruhe | Best-Practice-Datenbank
Folgende Faktoren stehen für den Erfolg des Multicenters: Verwaltungsdienstleistungen werden direkt und fallabschließend bearbeitet. Es besteht ein direkter Zugang des Multicenters auf Fachverfahren. Verbindung des Front-Office und des Back-Office durch eine...
22.10.2016 | Stadt Leverkusen | Best-Practice-Datenbank
Die nachstehenden Faktoren sind maßgeblich für den Erfolg: Anpassung an das Verhalten der Bewerber. Unterstützung des Projektes durch die Verwaltungsführung. Großes Engagement der Personalwirtschaftlerinnen zusätzlich zum Tagesgeschäft. Strenges Controlling des zeitlich...
mehr Anzeigen
Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Viele Daumen hoch © fotogestoeber www.fotolia.com