Webcontent-Anzeige

Civic Innovation Platform ist online

Start des Ideenwettbewerbs zu gemeinwohlorientierten KI-Innovationen

Die KGSt ist offizieller Kooperationspartner der Civic Innovation Platform (CIP), die am 17. September 2020 gestartet ist. Mit dieser Plattform fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die Entwicklung gemeinwohlorientierter KI-Anwendungen, die dem gesellschaftlichen und sozialen Fortschritt dienen. Parallel startet die erste Runde des Ideenwettbewerbs "Gemeinsam wird es KI".

 Civic Innovation Platform

 

Das Projekt der Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung will Arbeit und Leben vieler Menschen verbessern. Im Rahmen des Projekts sollen innovative KI-Projekte nah am tatsächlichen Bedarf entstehen, indem sie beispielsweise die Arbeitsorganisation in einem Betrieb oder einer NGO verbessern, mehr Inklusion für Menschen mit Behinderungen ermöglichen oder die soziale Teilhabe mithilfe von KI fördern.

Die Plattform richtet sich gleichermaßen an Akteurinnen und Akteure aus Verwaltung, gesellschaftlichen, sozialen oder wissenschaftlichen Organisationen und auch an Programmiererinnen oder Programmierer, Startups und Betriebe. Es entsteht ein Ideenmarkt, über den sich registrierte Projektpartnerinnen und -partner zusammenfinden und an einer Projektidee arbeiten können.

Bis zum 15. November 2020 können Projektteams ihre guten Ideen für gemeinwohlorientierte KI-Anwendungen in der ersten Runde des Ideenwettbewerbs "Gemeinsam wird es KI" einreichen. Pro Runde prämiert das BMAS maximal 15 Ideen mit bis zu 20.000 Euro. Geplant sind bis 2022 jährlich zwei Wettbewerbsrunden.

Neben der finanziellen Förderung zielt die Civic Innovation Platform auf eine systematische und ganzheitliche Förderung von gemeinwohlorientierten Innovationen durch Vernetzung, Kollaboration und gegenseitige Beratung der Akteurinnen und Akteure.

Durch neue, auf den ersten Blick unkonventionelle Partnerschaften – beispielsweise zwischen Kommunen, sozialen Einrichtungen und Startups oder Programmiererinnen, Programmierern, Gewerkschaften und KMU – sollen innovative Projekte entstehen.

Anders als andere Programme setzt die Förderung der Civic Innovation Plattform sehr früh an und bietet schon für die Ausarbeitung erster Ideen und den zugehörigen proof of concept eine finanzielle Unterstützung. CIP schließt damit eine Lücke in der bestehenden Förderlandschaft.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock