Webcontent-Anzeige

Das "Ihr" ist entscheidend

Studie zur Impfkampagne in der Stadt Bad Nauheim

Ist es möglich, durch den gezielten Einsatz verhaltenswissenschaftlich basierter kommunikativer Maßnahmen die Impfbereitschaft positiv zu beeinflussen? Diese Frage war Gegenstand einer Untersuchung der zeppelin universität, der Georgetown University und der Universität Mannheim.

Die zugrunde liegende Studie "How Local Government Vaccination Campaigns Can Increase Willingness to Get Vaccinated Against Covid-19: A Field Experiment on Psychological Ownership" basiert auf einem Feldexperiment mit rund 27 300 Personen, in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Nauheim und zwei dort ansässigen Kliniken.

Im Rahmen eines offiziellen Schreibens an die Stadtbevölkerung wurde untersucht, inwiefern eine marginale Änderung des Textes – der sogenannte "Nudge" – zu einer Steigerung des Interesses an einem Impftermin führt.

Aus den Studienergebnissen lassen sich verschiedene Handlungsoptionen für die politisch-administrative Kommunikation im Kontext von Impfkampagnen ableiten.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock