Webcontent-Anzeige

Digitalisierung

Ein Drehbuch "Digitales" entwickeln und Trends beobachten

Digitalisierung ist für uns zum einen der Einsatz von Technologien, um Ergebnisse und Wirkungen kommunaler Leistungen zu verbessern. Dafür müssen Prozesse und/oder Organisationsmodelle optimiert bzw. neu entwickelt werden.

Freier Download der Grafik: hier.

Zu diesen Technologien gehören u. a. Breitband, Soziale Netzwerke, Cloud Computing, Mobilität, Small-, Big und Open Data, Internet der Dinge (IoT), Künstliche Intelligenz (KI), Virtuelle und Erweiterte Realitäten und Blockchains (siehe Fußnote). Dazu gehören aber auch die klassischen Komponenten des E-Governments wie Dokumentenmanagementsysteme (DMS), Ersetzendes Scannen (vgl. KGSt®-Bericht 8/2017), E-Payment und Tracking-Funktionen (vgl. KGSt®-Materialien 2/2014). Das ist aber nur die technische Seite der Digitalisierung.

Die "Digitale Kommune" steht auch für die sozio-kulturellen Paradigmen unserer Zeit: Teamwork, Zusammenarbeit, intelligente Vernetzung und Beta-Stadium. In diesem Sinn nutzt sie die technologischen Möglichkeiten, um die Lebens- und Standortqualität für ihre örtliche Gemeinschaft zu verbessern. Sie beschränkt sich aber nicht nur darauf, das Bestehende zu optimieren, sondern verfolgt auch komplett neue, innovative Ansätze.

Für eine wirksame Digitalisierung müssen Kommunen ihre Silos aufbrechen, sich der örtlichen Gemeinschaft strategisch öffnen und sich mit ihr vernetzen. Sie nimmt dabei das gesamte Ökosystem der Digitalisierung in den Blick.

Wichtig ist, kommunale Gestaltungs- und Handlungsfelder sowie die Programme einer Digitalen Agenda, dabei vernetzt zu denken. Zu diesen Handlungsfeldern gehören beispielsweise E-Government, Open Government, Datenmanagement, digitales Arbeiten und digitale Infrastrukturen.

Wir unterstützen Kommunen mit einem Drehbuch für eine Digitale Kommune. Dabei beleuchten wir kommunale Gestaltungs- und Handlungsfelder und bringen Experten in den Austausch. Die Innovationszirkel "Digitales und IT-Steuerung", "IT-Kooperationen" und "Datenmanagement" sind Beispiele dafür. Seminare, individuelle Beratungsleistungen sowie die systematische Analyse und Bewertung digitaler Trends runden unser Angebot ab.

Das ist unser Beitrag für eine erfolgreiche Digitalisierung.

Webcontent-Anzeige
Fußnote: Die Konrad Adenauer Stiftung gibt mit ihrer Publikation einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Technik (Stand: April 2016). Neue Technologien. Wie Digitalisierung unser Wirtschaft verändert
Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Great Team Horizontal Linear Concept © ivan mogilevchik www.fotolia.com