Webcontent-Anzeige

Digitalisierungsexperte an Bord

Matthias Hörmeyer ist unser Newcomer im Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement

Das Know-how und die Begeisterung für Digitalisierungsprojekte bringt er mit und damit eine Grundvoraussetzung für sein zukünftiges Aufgabengebiet im Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement der KGSt.

Als Referent wird unser neuer Kollege Matthias Hörmeyer (29) bei uns besonders das Thema Prozessmanagement und dessen Verzahnung mit dem E-Government und kommunalen Bürgerservices betreuen.

Geboren und aufgewachsen ist er im Landkreis Osnabrück. Nach seinem Abitur begann er 2009 mit dem Bachelorstudium der "Öffentlichen Verwaltung" an der Hochschule Osnabrück, das er 2012 abschloss. Anschließend zog er nach Hannover und startete dort beruflich beim Land Niedersachsen (Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover sowie Niedersächsisches Kultusministerium) mit den Aufgabenschwerpunkten Personalwesen, Projektmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Bereits in seinen ersten Berufsjahren entdeckte er seine Leidenschaft für Digitalisierungsthemen und engagierte sich in verschiedenen Digitalisierungsvorhaben. Parallel absolvierte er ein berufsbegleitendes Masterstudium mit dem Abschluss "Master of Public Administration" an der Universität Kassel. Auch während des Studiums setzte er bewusst inhaltliche Schwerpunkte auf den Bereich Digitalisierung. So ging es in seiner Masterarbeit um das Phänomen "Widerstand" bei der Realisierung von Digitalisierungsprojekten in der öffentlichen Verwaltung.

Nach seiner Tätigkeit beim Land Niedersachsen wechselte er in die Kommunalverwaltung – zur Stadt Köln. Auch dort arbeitete er an der Schnittstelle zwischen Digitalisierung, Projektmanagement und Changemanagement. Konkret begleitete er einen umfangreichen Reformprozess im Dezernat VI – Stadtentwicklung, Planen und Bauen. Schwerpunktthema dieses Reformprozesses ist die Beschleunigung und Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens, unter anderem durch die Einführung der eBauakte sowie einer neuen Baugenehmigungs-Software. In diesem Projekt sammelte Matthias Hörmeyer weitere Erfahrungen und Kenntnisse, die er nun in sein neues Aufgabengebiet bei der KGSt einbringen und weiterentwickeln möchte.

Matthias Hörmeyer freut sich auf eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit sowie einen Arbeitsalltag, der wohl auch alles andere als alltäglich werden wird. Bei der KGSt sieht er die Möglichkeit, freier und kreativer unterschiedliche Themen denken zu können. Im Austausch mit verschiedenen Vertretern aus dem kommunalen und wissenschaftlichen Bereich möchte er Impulse für eine konsequente Weiterentwicklung des Prozessmanagements und E-Governments setzen.

Privat ist er bereits Kölner aus Überzeugung. Er liebt das multikulturelle und quirlige Leben in der Domstadt, auch wenn ihn manchmal das Fernweh packt: Nordamerika, Afrika, Asien und Australien konnte er schon kennen und lieben lernen. Zwischendurch sorgt er mit kurzen Städtetrips für einen Tapetenwechsel. So hat er vor Arbeitsbeginn bei der KGSt noch einmal die Sonne Barcelonas genossen, um anschließend mit vollem Elan in seine neue aufregende berufliche Tätigkeit zu starten!

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com