KGSt Dokumentdetails

Denkanstöße zur Rolle, zur Organisation und zum Stellenbedarf kommunaler Ausländerbehörden (BV 1/2017)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Seit 2010 arbeiten KGSt®-Vergleichsringe zum Thema Ausländerwesen daran, den Personaleinsatz und die Organisation in kommunalen Ausländerbehörden (ABH) zu optimieren, um dadurch Kunden- und Mitarbeiterorientierung, Dienstleistungsqualität und/oder Wirtschaftlichkeit zu verbessern.

Die Schwerpunkte haben sich dabei permanent verändert. Standen anfangs die Einführung des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) und seine Auswirkungen auf den Stellenbedarf und die Organisation in Ausländerbehörden im Vordergrund der Diskussion, wurde diese abgelöst durch das Leitbild der "Willkommensbehörde".

Durch den starken Anstieg der Zahl von Asylbewerbern in 2015 und die dadurch ausgelöste Belastung der Ausländerbehörden stehen seit 2015 erneut der Stellenbedarf und die Organisation im Fokus.

Die Ansätze der "Willkommensbehörde" bleiben gerade im Hinblick auf die anstehenden Aufgaben bei der Integration von anerkannten Asylbewerbern relevant. Deshalb beschreibt der Bericht auch die Diskussionen zum Rollenverständnis kommunaler Ausländerbehörden. Gleichzeitig berücksichtigt er aber die dargestellten Entwicklungen und stellt die in der KGSt®-Vergleichsarbeit entwickelte Unterstützung bei der Bemessung des Stellenbedarfs sowie organisatorische Fragen in den Mittelpunkt der Betrachtung.

Dabei ist der Bericht keine Blaupause, sondern bietet Denkanstöße für lokale Ansätze, die Organisation zu optimieren und den Stellenbedarf zu ermitteln.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
Fischer, Roland
20170127A0002
BV 1/2017
10.01.2017
929kb