KGSt Dokumentdetails

Kommunales Gebäudemanagement. Impulse für eine nachhaltige Weiterentwicklung (4/2022)

Bewertung

Durchschnitt (28 Stimmen)

Beschreibung

Das kommunale Gebäudemanagement hat sich seit seiner Einführung Ende der 1990er Jahre bewährt. Die Herausforderungen der Umstellungszeit wurden gemeistert, viele Erfahrungen gesammelt, Standards entwickelt.

Doch nichts ist beständiger als der Wandel. Digitalisierung, Betreiberverantwortung, neue Arbeitswelten sind einige der Themen, mit denen sich das Gebäudemanagement gegenwärtig beschäftigt und die den Weg in die Zukunft prägen werden. Die herausragende Anforderung für ein zukunftsfähiges kommunales Gebäudemanagement ist Nachhaltigkeit in ihrer ganzen Bandbreite: in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht!

Vor diesem Hintergrund ordnet der Bericht "Kommunales Gebäudemanagement. Impulse für eine nachhaltige Weiterentwicklung" (4/2022) die Entwicklungspfade des kommunalen Gebäudemanagements ein:

  • Welche Elemente haben sich bewährt und bedürfen ggf. einer Präzisierung?
  • Welche Weichen müssen neu gestellt werden?
  • Wie kann das Gebäudemanagement insgesamt zukunftsfähig ausgerichtet werden?

Ein strategisch gesteuertes Gebäudemanagement als interner zentraler Dienstleister mit klaren Rollen und konsequenter Umsetzung wird weiterhin empfohlen.

Eine agile Ausrichtung gewinnt an Bedeutung und ermöglicht rasches Handeln bei immer komplexeren Bedarfen und Rahmenbedingungen. Digitalisierung dient der wirkungsvollen Steuerungsunterstützung, sie ist Treiberin und Basis zugleich für zukünftige Entwicklungen.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Grossenbacher, Elke
20220311A0003
4/2022
15.03.2022
3011kb