KGSt Dokumentdetails

Technikunterstützte Informationsverarbeitung. Die ökonomische Dimension (B 7/1996)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Ausschließlich digital im KGSt®-Portal verfügbar.

Mit dem konsequenten Einsatz der vorhandenen Informationstechnik und ihrem weiteren Ausbau besteht die Chance, zu einer schlankeren "Produktion" zu kommen, dabei das Leistungsangebot zu erhalten, in Teilen sogar noch qualitativ zu verbessern und gleichzeitig bürgerfreundlicher zu gestalten. Diese Form der Rationalisierung bedeutet nicht nur, aber auch, den für einzelne "Verwaltungsprodukte" erforderlichen personellen Aufwand zu reduzieren und damit die reale Möglichkeit, Personal und entsprechende Dauerkosten abzubauen.

Der Einsatz von Informationstechnik führt allerdings nur bei überlegter organisatorischer Neugestaltung der Abläufe und Prozesse zu verbesserter Effizienz. Sonst besteht die Gefahr, Geld durch Investitionen zu vergeuden oder gelegentlich am "falschen Ende" zu sparen. Dabei geht es nicht nur darum, kostentreibende Fehlentscheidungen zu vermeiden, sondern auch nüchternes und umfassendes Kostenbewußtsein konsequent zu fördern.

Mit diesem Thema setzt sich der Bericht auseinander. Er wendet sich in erster Linie an die Führungs- und Entscheidungsebene mit dem Ziel, das ökonomisches Denken und Handeln zu unterstützen, ihr Vergleichszahlen an die Hand zu geben und auf den Einsatz des notwendigen Instrumentariums hinzuweisen. In zweiter Linie sind Organisation, Prüfung, Controlling, Kostenrechnung etc. angesprochen.

Um einen ersten Überblick zu gewinnen, sind die Kernaussagen im "Zeitraffer" (S. 8-10) zusammengefaßt. Allerdings können sie nicht die Ausführungen ab Seite 11 ersetzen, weil dort die Hintergründe für die Kernaussagen im einzelnen erläutert sind.

Im übrigen gelten die Aussagen des Berichtes sowohl für Verwaltungen, die das Neue Steuerungsmodell konsequent umsetzen, als auch für die, die diesen Reformen noch abwartend gegenüberstehen.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Klander, Peter
19990113B003Y
Bericht 7/1996
03.04.1996
411kb