KGSt Dokumentdetails

Von der Kulturverwaltung zum Kulturmanagement im Neuen Steuerungsmodell. Aufgaben und Produkte für den Bereich Kultur (B 3/1997)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

In vielen Kommunen werden nachhaltig Prozesse der Verwaltungsmodernisierung eingeleitet und durchgeführt. Im Mittelpunkt steht die ziel- bzw. ergebnisorientierte Steuerung der Verwaltung.

Die Produktbeschreibungen sind ein notwendiges Instrument zur Ziel-/Ergebnissteuerung. Mit ihnen läßt sich hinterfragen, ob für die Bürgerinnen und Bürger das Richtige getan wird, welche Ziele verfolgt und in welchem Maße sie erreicht werden. Die Produkte bilden den gemeinsamen Bezugspunkt für die Fachplanungen, das Rechnungs- und Haushaltswesen, das Personalmanagement, das Controlling einschließlich des Berichtswesens, die Organisation etc. Auf der Basis von Produkten schließen Politik und Verwaltungsführung sowie Bereiche innerhalb der Verwaltung Kontrakte ab.

Aus einer Umfrage (Kulturpolitische Gesellschaft (Hrsg.) "Umbau der kommunalen Kulturverwaltungen"; Hagen, 1996) zur Kulturverwaltungsreform der Kulturpolitischen Gesellschaft wird ersichtlich, daß die Reform bereits über 80% aller befragten Kommunen in der Gesamtverwaltung und über 60% der Kulturbereiche erfaßt hat.

Der vorliegenden Bericht ist eine Arbeitshilfe zur örtlichen Entwicklung einer produktbezogenen Steuerung für den Bereich Kultur. Er enthält

  • einen aktuellen Aufgabenkatalog
  • daraus abgeleitet Produktpläne und
  • beispielhafte Produktbeschreibungen sowie
  • Umsetzungshilfen.

Die Orientierung der Kommunalverwaltungen an den Produktplänen und Produktbeschreibungen ist Voraussetzung für interkommunale Vergleiche.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Hegemann, Gudrun
19990111B003Y
Bericht 3/1997
14.04.1997
612kb