KGSt Dokumentdetails

Ziele, Leistungen und Steuerung des kommunalen Gesundheitsdienstes (B 11/1998)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Ausgehend von den Handlungsfeldern Gesundheitsförderung, Gesundheitshilfen, Infektionsschutz, Umweltbezogener Gesundheitsschutz, Qualitätssichernde Maßnahmen und Gutachtliche Stellungnahmen beschreibt der Bericht die Ziele, Leistungen und Steuerung des kommunalen Gesundheitsdienstes.

Für die Leistungsspektren zeichnen sich folgende Entwicklungen ab:

  • von vorwiegend fallbezogenen Leistungen zu gruppen- und lebensraumbezogenen Leistungen;
  • von vorwiegend unmittelbaren Dienstleistungen zu Managementleistungen und Qualitätssicherung;
  • von Kriseninterventionen zu präventiven Leistungen.

Unverzichtbar für eine bedarfsgerechte, effektive und effiziente kommunale Gesundheitspolitik ist der Auf- bzw. Ausbau eines professionellen Planungs-, Steuerungs- und Qualitätsmanagementsystems. Der Bericht skizziert das Grundkonzept und enthält Arbeitshilfen und Beispiele für Ziel- und Kennzahlensysteme.

Wesentlicher Erfolgsfaktor ist, Gesundheit stärker als Teil einer kommunalen Gesamtpolitik zu begreifen und zu realisieren. Dies erfordert nicht nur verwaltungsintern mehr und bessere Abstimmung und Zusammenarbeit z.B. mit dem Sozial- und Umweltbereich. Ebenso wichtig ist das Zusammenspiel der Kommune mit den unterschiedlichen Sektoren des Gesundheitswesens, der Ärzteschaft und den Kostenträgern, den Verbänden und Institutionen sowie den freien Trägern und Initiativen. Dies ist eine große Herausforderung, der Politik und Verwaltung nur gemeinsam gerecht werden können.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Heinz, Rainer
19990121A004Y
Bericht 11/1998
19.09.1998
416kb