KGSt Dokumentdetails

Produktkritik. In drei Schritten zur strategischen Steuerung; Mitgliederbericht der Stadt Ahrensburg (B 3/2005)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Der Wettbewerb unter den Kommunen und die Knappheit der Ressourcen machen es notwendig, das Handeln von Politik und Verwaltung an Zielen auszurichten. Damit wird es möglich, die Leistungen einer Verwaltung mit ihrem Ressourcenverzehr in einen nachvollziehbaren Zusammenhang zu den strategischen Zielen zu setzen.

So bekannt dieser Umstand ist, so selten gelingt ein solches Unterfangen. Zu viele Störgrößen können den dazu notwendigen gemeinsamen fachpolitischen Diskurs von Politik und Verwaltung beeinträchtigen.

Die KGSt hat im Bericht 2/2005 "Produkte auf dem Prüfstand - Die Verfahren zur Produktkritik" Verfahren beschrieben, mit denen eben dieser Diskurs geführt werden kann mit dem Ziel, besser einschätzen zu können, an welcher Stelle die eingesetzten Ressourcen am „meisten bringen“.

Dieser Bericht beschreibt einen Anwendungsfall des Verfahrens „Produktkritik“ in der Stadt Ahrensburg. In drei (plus eins) Workshops wurden mit einem Gremium aus Politik und Verwaltung

  • Vision sowie strategische Ziele und Fachziele,
  • Produkte und Projekte mit ihrem Zuschussbedarf,
  • der Beitrag der Produkte/Projekte zur Zielerreichung,
  • Portfolios zur Abbildung dieser Zusammenhänge

erarbeitet.

Die verwendeten Instrumente sind einfach strukturiert, der Prozess ist übersichtlich. Die angestrebten Ergebnisse wurden in der geplanten Zeit erreicht. Von daher kann die Anwendung des Verfahrens auch anderen Kommunen empfohlen werden.

Das Coaching des Prozesses verlangt Fachkompetenz und Neutralität des (externen) Moderators.
 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Reichwein, Alfred; Hegemann, Gudrun
20050722B0025
Bericht 3/2005
19.07.2005
1600kb