KGSt Dokumentdetails

Das Neue Steuerungsmodell. Bilanz der Umsetzung (B 2/2007)

Bewertung

Durchschnitt (1 Stimme)

Beschreibung

New Public Management (NPM) ist ein seit 25 Jahren in vielen Ländern verbreitetes Konzept für eine umfassende Reform des öffentlichen Sektors. Es schließt international 4 Reformfelder ein:
  1. Funktionen und Rollen des Staates
  2. (internes) Verwaltungsmanagement
  3. Markt- und Wettbewerbsorientierung
  4. Demokratisierung und Bürgerorientierung (Vgl. Reichard, C.; 2006)

Die KGSt griff Anfang der 90er Jahre diese Ideen auf, passte sie für deutsche Kommunen an und entwickelte als umfassendes Reformkonzept das "Neue Steuerungsmodell" (NSM).

Die deutschen Kommunen sind in der Mehrzahl den KGSt-Empfehlungen gefolgt und haben sich auf einen langen und aufwändigen Modernisierungsweg begeben.

Die KGSt unterstützte die Konzeptentwicklung und Umsetzung durch eine Vielzahl von Berichten, Seminaren, Kongressen, Beratungsangeboten bis hin zur Bildung eines Umsetzungsnetzwerks (Kommunen der Zukunft) gemeinsam mit Stiftungen, Hochschulen und Beratungsfirmen.

Anhand der Ergebnisse zweier aktueller umfassender Befragungen wird in diesem Bericht eine Bilanz des NSM gezogen.

Es ergibt sich ein differenziertes Bild.

  • Das NSM der KGSt hat eine umfassende Reformwelle ausgelöst und damit ein positives Klima für Veränderungen geschaffen.
  • Nahezu alle Kommunen haben sich bei ihren Reformprozessen an dem NSM der KGSt orientiert. Viele Kommunen haben einzelne Instrumente daraus umgesetzt, nur wenige haben bisher das NSM als Gesamtkonzept realisiert. Insgesamt sind die Umsetzungsstände noch sehr unterschiedlich.
  • Die Kommunen haben sich mit ihren Produkten und ihrem Service, auch in den Augen der Bürgerinnen und Bürger in Richtung moderner Dienstleistungsunternehmen entwickelt.
  • Teilkonzepte des NSM (Ressourcenverbrauchskonzept: NKR/NKF; Zielvereinbarungen: TVöD) sind inzwischen zu verbindlichen Vorgaben geworden.
  • Ausbildungsinhalte und -verläufe haben sich verändert.

Dem Bürokratiemodell, dass maßgeblich zur Etablierung liberaler und demokratischer Verfassungsordnungen im letzten Jahrhundert beigetragen hat, ist mit dem NSM eine, den heutigen Handlungserfordernissen einer zunehmend dynamischeren Umwelt angemessenere Konzeption entgegen gestellt worden.

Das NSM hat damit einen Paradigmenwechsel bewirkt und eine Phase grundlegender Systemveränderungen in den Kommunen eingeleitet. Es ist von einem Reformkonzept zu einem heute in Theorie und Praxis breit akzeptierten und umgesetzten Führungs- und Steuerungssystem geworden. Konzeption und Begrifflichkeit sind auch auf Bundes- und Landesebene übernommen worden.

Die KGSt leitet mit diesem Bericht ihre konzeptionelle Arbeit am NSM über in eine neue Phase der Weiterentwicklung und Pflege dieses Systems.

Die Modernisierung der Verwaltung und das Management von Innovationen bleiben als Daueraufgabe weiterhin auf der Agenda der KGSt Kommunen.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Reichwein, Dr. Alfred
20070214B0015
Bericht 2/2007
12.02.2007
665kb