KGSt Dokumentdetails

Familienfreundliche Stadt (BV 1/2009)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Aufgrund der demografischen Entwicklung vieler Kommunen und dem Bemühen, diesem durch eine verstärkte Orientierung auf das Thema Familienfreundlichkeit entgegenzuwirken, initiierte das IKO-Netz der KGSt einen Vergleichsring "Familienfreundliche Stadt".

Anfang 2005 nahm dieser Vergleichsring mit Vertreterinnen und Vertretern aus 15 Städten (Bottrop, Erlangen, Hamm, Heilbronn, Innsbruck, Kassel, Kiel, Koblenz, Ludwigshafen, Paderborn, Recklinghausen, Remscheid, Saarbrücken, Salzgitter und Solingen) seine Arbeit auf.

Der Vergleichsring hatte das Ziel, ein Kennzahlensystem zur Steuerung des strategischen Ziels "Familienfreundliche Stadt" zu erarbeiten und die Kennzahlenergebnisse interkommunal zu vergleichen. Im Unterschied zu den bislang vorwiegend produktorientierten Vergleichsringen des IKO-Netzes wurde damit aufgezeigt, dass auch die Steuerung und das Controlling eines strategischen Zieles mittels eines Kennzahlensystems umsetzbar und der interkommunale Vergleich anwendbar ist.

Als Ergebnisse werden aus diesem Vergleichsring abgeleitet:

  • Definition von strategischen Zielen (Abschnitt 3 und 4),
  • Ergebnisse aus dem interkommunalen Vergleich (Abschnitt 5),
  • erste Schlussfolgerungen aus der bisherigen Arbeit (Abschnitt 6).
 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Wick, Thomas
20090617A0021
Bericht-Vergleichsarbeit 1/2009
15.06.2009
214kb