KGSt Dokumentdetails

Stellenplan – Stellenbewertung. 7. Auflage (G 1/2009)

Bewertung

Durchschnitt (4 Stimmen)

Beschreibung

Das Gutachten "Stellenplan - Stellenbewertung" ist eines der grundlegenden Gutachten der KGSt zur Organisation der Kommunalverwaltung. Es ist 1953 in 1. Auflage, zuletzt 1982 in 6. Auflage erschienen. Alle Gutachten sind von der Praxis positiv aufgenommen und weitgehend der örtlichen Stellenbewertung zugrunde gelegt worden.

Mit der Überarbeitung präsentiert die KGSt ein modernes Bewertungssystem mit dem Ziel, Stellen für Beamte sachgerecht zu bewerten und die Akzeptanz des Verfahrens bei Mitarbeitern, Führungskräften, Personalrat und Aufsichtsbehörden zu vergrößern.

  • Die Struktur des Bewertungsmodells (Bewertungsmerkmale und ihre Gewichtung zueinander) blieb im Kern unverändert, wurde jedoch weiterentwickelt.
  • Das Gefüge der typischen Stellen wurde der Entwicklung seit 1982 angepasst, die Stellen wurden neu beschrieben.
  • Alle Stellen wurden auf dieser Grundlage neu bewertet.

Die anforderungsgerechte Bezahlung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine Anerkennung erbrachter Leistungen und fördert die Leistungsbereitschaft; sie ist damit auch Voraussetzung einer leistungsfähigen und wirtschaftlichen Verwaltung auch und gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels.

Die in diesem Gutachten enthaltenen Bewertungsempfehlungen sollen die örtliche Bewertung der Beamtenstellen erleichtern und zu einer möglichst einheitlichen Anwendung in der Kommunalverwaltung beitragen. Sie können die örtliche Bewertung nicht ersetzen. Das System wäre auch ohne solche Bewertungsbeispiele vollständig und praktikabel.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Klein, Hortense; Ottersbach, Norbert
20091222A0012
Gutachten 1/2009
19.12.2009
8824kb