KGSt Dokumentdetails

Jugendhilfe – Erzieherische Hilfen. Erfahrungen und Ergebnisse aus den Vergleichsringen; Stand 2011 (BV 2/2011)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Der erste Bericht aus der Vergleichsarbeit zum Bereich "Jugendhilfe - Erzieherische Hilfen“ basiert auf der Arbeit von bisher 9 Vergleichsringen mit 118 Kommunen seit 1997 und stellt deren Erkenntnisse und Schlussfolgerungen vor.

Die erzieherischen Hilfen richten sich als kommunale Leistung an Erziehungsberechtigte, die Hilfe und Unterstützung bei der Erziehung ihrer Kinder benötigen. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche bei der Überwindung von Problemen und Konflikten und fördern ihre Entwicklung zu einer selbstständigen Persönlichkeit.

Die Leistungen der erzieherischen Hilfen binden große personelle und finanzielle Ressourcen in den Kommunen. Aufgrund gesellschaftlicher Entwicklungen und neuer gesetzlicher Regelungen nimmt die Inanspruchnahme erzieherischer Hilfen seit Jahren beständig zu.

Der Bericht bietet Hilfestellung zur Steuerung der erzieherischen Hilfen. Zur Abbildung des kommunalen Handelns und als Grundlage für kommunale Entscheidungen werden Schlüsselkennzahlen für die Leitung vorgestellt, die hohe Steuerungsrelevanz besitzen und Sachverhalte verdichten.

Der Bericht zeigt den Zusammenhang gesellschaftlicher und gesetzlicher Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Steuerung der erzieherischen Hilfen. Er benennt die Bedeutung der Steuerung des Einzelfallgeschehens im Vorfeld erzieherischer Hilfen, der Diagnostik und Zielbeschreibung, der Beteiligung der Leistungsempfänger an der Fallentscheidung und Hilfegestaltung sowie der Evaluation der Beendigung von Hilfen.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt-IKO-Netz
Leitner-Achtstätter, Manfred
20111207A0029
Bericht aus der Vergleichsarbeit 2/2011
13.11.2011
920kb