KGSt Dokumentdetails

Empfehlungen der Expertenkommission zur Weiterentwicklung des Organisations- und Personalentwicklungskonzeptes (OPEK) (13/2014)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Die Stadt Leipzig (rd. 530 000 Einwohner, einwohnerstärkste Stadt im Freistaat Sachsen und mit einem prognostizierten Einwohnerzuwachs konfrontiert) hat sich schon ab dem Jahr 2004 auf den Weg gemacht, ihr Handeln durch die Erarbeitung von strategischen Zielen zukunftsorientiert zu steuern. Dazu wurde u. a. ein Sachverständigenforum mit Persönlichkeiten aus der Stadtgesellschaft ins Leben gerufen. Diese hat unter der Begleitung der KGSt dazu entsprechende Empfehlungen erarbeitet, die im Jahr 2005 dem damaligen Oberbürgermeister der Stadt übergeben wurde. Die Empfehlungen sind als KGSt®-Veröffentlichung 4/2005 erschienen.

Ergänzend dazu hat die Stadt ein Organisations- und Personalentwicklungskonzept (OPEK) erstellt. Dieses sollte auch dazu beitragen, durch verwaltungsinterne Optimierungen das Handeln der Stadt so auszurichten, dass die strategischen Ziele erreicht werden.

Nunmehr hat die KGSt einen neuen Prozess begleitet, in dem ein Expertengremium, bestehend aus Persönlichkeiten der Stadtgesellschaft, aber ergänzt durch Externe, der Stadt Empfehlungen zur Ausgestaltung des OPEK unterbreitet hat. Diese Empfehlungen sind Gegenstand dieser Veröffentlichung.

Der Prozess zur Erarbeitung von Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Organisations- und Personalentwicklungsprozesses, ist beachtenswert. Nicht nur, dass die Stadt sich diesbezüglich sowohl von Teilen der Stadtgesellschaft als auch von Externen beraten lassen hat. Es ist auch gelungen, den Stadtrat mit dieser Thematik zu befassen und entsprechende Beschlüsse zu fassen. Damit ist u. a. erreicht worden, dass Vorlagen für die politischen Diskussionen jeweils darstellen müssen, in wieweit sie mit den strategischen Zielen in Übereinstimmung stehen.

Die KGSt veröffentlicht daher gerne die Empfehlungen der Expertenkommission, weil sowohl das Vorgehen zur Erarbeitung als auch die Ergebnisse an sich den Mitgliedern der KGSt bekannt sein sollten. Ein Teil ist Leipzig-spezifisch, ein Teil der Empfehlungen hat allgemeingültigen Charakter und kann daher die örtlichen Diskussionen befruchten.

Zum Aufbau dieses Berichtes.

Nach dem Vorwort findet sich eine kurze Einleitung der Stadt. Danach gibt es generelle Hinweise zur Arbeit der Expertenkommission. Der Bericht endet mit Hinweisen zum weiteren Umgang mit den Empfehlungen und einem Ausblick. Als Anlage beigefügt sind die kompletten Empfehlungen, so wie sie die Expertenkommission mit ihrem Abschlussbericht an den Oberbürgermeister übergeben hat.

 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Greskowiak, Dirk
20140825A0016
Bericht 13/2014
24.08.2014
1224kb