KGSt Dokumentdetails

Berechnung des Raumprogramms von Schulen. Ein Excel-Tool für Schulverwaltungen; Dezember 2015 (BV 1/2015)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Im Rahmen der Arbeit des Vergleichsrings Schulverwaltung der Landkreise zeigte sich, dass den beteiligten Landkreisen ein Instrument fehlte, um die räumliche Ausstattung ihrer Schulen einschätzen zu können. Um diesem Zustand abzuhelfen, erklärten sich die Kolleginnen und Kollegen einiger Landkreise im Vergleichsring bereit, an der Erarbeitung eines Hilfsmittels mitzuwirken und ihren Sachverstand einzubringen.

Aus dieser Arbeit ist das Raumprogramm-Excel-Tool entstanden, das den KGSt®-Mitgliedern im KGSt®-Portal zur Verfügung gestellt wird.

In den vergangenen Jahren gab es sehr positive Rückmeldungen zu KGSt®-Berichten, die mit den dazugehörenden Excel-Dateien praktische Hilfen für die lokale Steuerung boten; die Tools waren Produkte einzelner Vergleichsringe, sodass neben dem unmittelbaren Nutzen für die Vergleichsringteilnehmer auch die übrigen KGSt®-Mitglieder Vorteile aus der Vergleichsarbeit ziehen können.

Da die Teilnahme an einem Vergleichsring kostenpflichtig ist, gebührt den Teilnehmern an der Arbeitsgruppe Dank dafür, dass sie ihr Wissen und ihre Praxiserfahrungen eingebracht haben, um dieses detaillierte und anwendungsorientierte Instrument zu erarbeiten.

Ein ganz besonderer Dank richtet sich an die Herren Sascha Jordan und Torsten Schrader vom Landkreis Gifhorn, die die Programmierung und Gestaltung des Excel-Tools auf Basis der Ergebnisse der Arbeitsgruppe realisiert haben.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das Tool ein reines Arbeitsinstrument für die lokale Anwendung ist und keine normativen Aussagen zu Art, Umfang und Qualität der räumlichen Ausstattung von Schulen bietet.

Die zur Verfügung gestellte Excel-Datei ist unter der Kennung 20160119A0015 im Portal zu finden; dort steht auch eine Demo-Version unter 20160119A0027 zur Verfügung.
 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Korte, Rainer
20151211A0020
Bericht aus der Vergleichsarbeit 1/2015
11.12.2015
880kb