KGSt Dokumentdetails

Wie sehen Finanzverantwortliche die Zukunft des kommunalen Finanzmanagements? Ergebnisse einer Umfrage und erste Schlussfolgerungen (17/2015)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Im Juni 2015 haben die KGSt und die Bertelsmann Stiftung gemeinsam eine Umfrage unter kommunalen Finanzverantwortlichen zum Thema: "Wie sehen Finanzverantwortliche die Zukunft des kommunalen Finanzmanagements?" durchgeführt. Im Mittelpunkt der Umfrage stand die Leistungsfähigkeit des Finanzbereichs (Finanzdezernat, Fachbereich Finanzen, Kämmerei etc.), die im Hinblick auf die finanzielle Lage der Kommunen und die zukünftigen Herausforderungen ein wesentlicher Erfolgsfaktor kommunaler Steuerung ist.

Die Umfrage erfolgte in Form einer Online-Erhebung im Juni 2015. Per E-Mail wurden die Verwaltungen um Beteiligung an der Umfrage gebeten. 457 Teilnehmer aus Kommunen mit mehr als 5000 Einwohnern haben geantwortet. Die Rücklaufquote beträgt damit 27 Prozent. Kommunen aller KGSt-Größenklassen und aller Bundesländer haben sich beteiligt. Die Antworten stammen zu deutlich mehr als 50 Prozent von Kämmerern, Finanzreferenten und Fachbereichs- beziehungsweise Amtsleitungen Finanzen bzw. Kämmerei.1

Die KGSt dankt an dieser Stelle Herrn Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider, Steinbeis-Hochschule Berlin, für die differenzierte und aufschlussreiche Auswertung der Umfrage und die Präsentation im Rahmen des Kongresses Haushalt und Finanzen 2015. Die vollständige Ergebnispräsentation befindet sich im Anhang.

Einige wichtige Ergebnisse der Umfrage:
  • Finanzverantwortliche sehen die Finanzplanung beträchtlichen Unsicherheiten ausgesetzt. Nicht unerwartet sind dabei die Entwicklung von Einnahmen und Sozialleistungen von besonderer Relevanz. Instrumentell wird besonderer Entwicklungsbedarf beim Controlling und bei der Strategischen Haushaltsplanung bekundet - analytische Fähigkeiten, Controlling sowie Kenntnisse in Strategieentwicklung und -umsetzung sind Kompetenzen von zunehmender Bedeutung.
  • Vor dem Hintergrund steigender Anforderungen im Finanzmanagement steigt auch der Ressourcenbedarf des Finanzmanagements, so sehen es die Finanzverantwortlichen. Von hoher Bedeutung sind die Humanressourcen und optimierte IT-Systeme. Als Erfolgsfaktoren für den Finanzverantwortlichen werden vor allem personelle Aspekte gesehen: eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Hauptverwaltungsbeamtin oder dem Hauptverwaltungsbeamten steht dabei an erster Stelle, gefolgt von gut ausgebildeten Fachkräften.
  • Eine ausgeprägte Anerkennungskultur ist das zentrale Instrument zur Bindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Stellenwert bestimmter Kompetenzen zeigt eine Ausrichtung auf zukunfts- und steuerungsrelevante Tätigkeitsfelder. Die Führungskraft von Morgen sollte sich schnell in komplexe Aufgabenstellungen einarbeiten können und leistungsorientiert sein.
Die Ergebnisse zu den einzelnen Fragen sowie daraus gezogene Schlussfolgerungen bieten Anregung, die örtliche Situation zu reflektieren und seitens der Verantwortlichen Impulse zu setzen und Initiativen zu ergreifen.

Die KGSt wird die Ergebnisse der Umfrage in der weiteren gutachtlichen Arbeit und in Veranstaltungen berücksichtigen und ist dazu auch an Diskussion und Rückmeldungen interessiert.
1 Zur besseren Lesbarkeit des Textes wird nur dort die männliche und weibliche Form verwendet, wo in besonderer Weise die Geschlechterabhängigkeit von Aussagen betont werden soll. An den anderen Stellen wird die gängige männliche Form für beide Geschlechter verwendet.
 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Dott, Beatrice
20151218A0012
Bericht 17/2015
15.12.2015
1957kb