KGSt Dokumentdetails

Kleine Kommunen bis 15.000 Einwohner – Steuerungsunterstützung durch Kennzahlenvergleiche (BV 2/2016)

Bewertung

Durchschnitt (0 Stimmen)

Beschreibung

Kleine Kommunen haben i. d. R. kaum Kapazitäten, um Kennzahlen für die örtliche Steuerung und damit für die Beurteilung ihrer eigenen Leistungsfähigkeit zu entwickeln. Aus diesem Grunde informiert der vorliegende Bericht aus der Vergleichsarbeit KGSt®-Mitglieder aus kleinen Kommunen bis 15.000 Einwohner über die wesentlichen Ergebnisse der Vergleichsringe "Kleine Kommunen". Der Bericht beschreibt, welche Kennzahlen für Aufgabenbereiche wie Personal, Kinderbetreuung und Schule für kleine Kommunen geeignet und steuerungsrelevant sind. Darüber hinaus zeigt er anhand konkreter Beispiele auf, welche Ergebnisse und Erkenntnisse anderen kleinen Kommunen als Orientierung und damit als Hilfestellung dienen können.

Bis Herbst 2015 haben sich in acht unterschiedlichen Bundesländern 85 Kommunen bis 15 000 Einwohner dem interkommunalen Vergleich gestellt. Die wichtigsten Ziele dieser Vergleichsringe sind

  • Entwicklung und Bereitstellung praxiserprobter einfacher Kennzahlen für den interkommunalen Vergleich und die örtliche Steuerung.
  • Feststellung des eigenen Status Quo.
  • Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen.
  • Darstellung von Optimierungspotenzialen.
  • Argumentationshilfe gegenüber Politik und Bürgerschaft.
  • Übernahme der Kennzahlen in die örtlichen Haushaltspläne.
 
 

Detail Informationen

Arbeitsergebnisse
KGSt
Stallmeyer, Andra
20160322A0017
Bericht aus der Vergleichsarbeit 2/2016
19.03.2016
1218kb