Webcontent-Anzeige

Doppoly® - ein Planspiel für MandatsträgerInnen

Das Zusammenspiel zwischen dem neuen Haushalts- und Rechnungswesen und der strategischen Steuerung, den hieraus abgeleiteten Maßnahmen und deren Auswirkungen auf den kommunalen Jahresabschluss mit spielerischen Mitteln verstehen - geht das überhaupt? Ja, mit dem eintägigen Planspiel Doppoly®, einem gemeinsamen Projekt von KGSt und Bertelsmann Stiftung!

Seit der Einführung des neuen Haushalts- und Rechnungswesens sind Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker oftmals mit folgenden Fragestellungen konfrontiert:

  • Wie "funktioniert" eigentlich der neue Haushalt?
  • Was sind die wesentlichen Begriffe und Komponenten?
  • Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen den politisch-strategischen Zielen und dem neuen Haushalt meiner Kommune?
  • Welche Aussagekraft enthalten der neue Haushalt und die Bilanz für kommunalpolitische Steuerung?

KGSt und Bertelsmann Stiftung haben zur Beantwortung dieser Fragen das haptische (griechisch: "zum Berühren geeignete") Planspiel Doppoly® entwickelt. Doppoly® richtet sich ausdrücklich an Mandatsträgerinnen und Mandatsträger aus Städten, Gemeinden und Landkreisen und macht das neue Haushalts- und Rechnungswesen im Kontext kommunaler Strategie in Form von Spielsituationen erfahrbar:

Nach der Devise "Lernen durch Tun" wird das zuvor vermittelte Grundwissen zum neuen Haushalts- und Rechnungswesen und zur strategischen Steuerung unmittelbar angewendet und spielerisch vertieft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die Inhalte des Seminars dabei "anfassen, umsetzen, erleben und nachhaltig begreifen".

Vor dem Hintergrund, dass Ausrichtung und Strategie einer Kommune maßgeblich von den politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern in den Räten und Kreistagen festgelegt werden, haben die Entscheidungen unmittelbare Auswirkungen auf den kommunalen Haushalt. Daher wird beim Planspiel Doppoly® besonderer Wert darauf gelegt, das neue Haushalts- und Rechnungswesen nicht als reine "Buchhaltungstechnik", sondern als Instrument für eine verbesserte kommunalpolitische Steuerung zu begreifen. Zum Ende eines jeden Haushaltsjahrs wird dann "Bilanz gezogen":

  • Welche Auswirkungen hatten unsere Entscheidungen auf die Vermögens-, Ergebnis- und Finanzrechnung unserer Kommune?
  • Welche Handlungsspielräume stehen uns im kommenden Haushaltsjahr zur Verfügung?
  • Müssen wir unsere Strategien und Maßnahmen unter Berücksichtigung der gegebenen finanziellen Entwicklungen möglicherweise überdenken?

Doppoly® eignet sich auch als Einstieg in die Diskussion zur Haushaltskonsolidierung oder zur Produkt- und Aufgabenkritik unter strategischen Gesichtspunkten. Die Teilnehmenden erhalten mit dem Begleitordner zum Planspiel in knapper Form einige weitere Informationen rund um das Thema "kommunalpolitische Steuerung".

Mittlerweile haben KGSt und Bertelsmann Stiftung über 50 Planspiele in Kommunen und Kreisen verschiedener Größenordnung durchgeführt. Die Erfahrungen und Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher sind durchweg positiv!