Webcontent-Anzeige

E-Government

E-Government bürger- und mitarbeiterorientiert einführen.

Organisatorische Fragestellungen lassen sich ohne Informationstechnik nicht lösen. Sie ist ein Arbeitsmittel, um Verwaltungsprozesse zu optimieren und ein Innovationstreiber, um sie völlig neu zu gestalten. E-Government ist damit ein Ausschnitt einer digitalen kommunalen Agenda.

Wir meinen, dass E-Government optimal geplant und sinnvoll in die Verwaltungsarbeit eingeführt werden muss, um die erhoffte Wirkung für die Bürger und für die Verwaltung selbst zu entfalten.

Dafür muss sich eine Kommunalverwaltung klar an Ergebnissen und Wirkungen für ihre Bürger und Kunden ausrichten. Voraussetzung dafür ist, Prozesse systematisch zu analysieren, zu verbessern und da, wo es sinnvoll ist, zu automatisieren.

Wir unterstützen unsere Mitglieder auf diesem Weg, unter anderem mit der Studie "Effizientes E-Government", dem KGSt®-Prozesskatalog und der KGSt®-Prozessbibliothek.

Seminare, individuelle Beratungsangebote und die Beobachtung und systematische Analyse der E-Government-Entwicklung runden unser Angebot ab.

Das ist unser Beitrag für eine nachhaltige Verwaltungsmodernisierung.

Webcontent-Anzeige

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Great Team Horizontal Linear Concept © ivan mogilevchik www.fotolia.com