Webcontent-Anzeige

eGovernment Monitor 2017 

Ernüchterndes Lagebild zur E-Government-Nutzung

Die Zahlen des eGovernment MONITORS offenbaren es: Die Nutzung von digitalen Behördendienstleistungen sinkt in diesem Jahr. Somit zeigt sich im Langzeittrend seit 2012 eine Stagnation der E-Government-Nutzung. Auch sind gerade einmal knapp die Hälfte der Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland mit den vorhandenen digitalen Angeboten zufrieden.

Die Gründe bleiben: Online-Angebote sind nicht bekannt, die Anschaffung zusätzlicher Hardware ist notwendig oder aber auch: eine vollständige Abwicklung im Internet ist nicht möglich. Mit einer digitalisierten Welt, in der sich alles unkompliziert online erledigen lässt, hält die deutsche Verwaltung nicht Schritt.

Deshalb sinkt die Zufriedenheit der Befragten auffallend. Es fehlt an Anreizsystemen, den digitalen Weg für die Bevölkerung schmackhaft zu machen, z. B. durch Gebühren- oder Zeitersparnis.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com