Webcontent-Anzeige

Ein etwas anderes Handbuch

Das "Handbuch digitale Verwaltung"!

Die Digitalisierung hat unser Leben durchdrungen. Digitale Technologien sind längst in die Verwaltungspraxis eingezogen. Das neue Online-Zugangsgesetz (OZG) beinhaltet eine Chance für die Verbesserung der Qualität der öffentlichen Verwaltung.

 Abbildung

Wir befinden uns mitten im Prozess einer digitalen Transformation. Eigentlich ist alles schon gesagt, es muss "nur noch" realisiert werden. Die Herausforderung für Kommunen besteht darin, wie die Umsetzung konkret geleistet werden kann:

  • Wie gestalten wir diesen Prozess der Veränderung?
  • Können wir auf Beispiele zurückgreifen?
  • Was können wir von unseren europäischen Nachbarn lernen?
  • Wie nehmen wir die Bürger*innen und die Wirtschaft als Nutzer*innen unserer Dienstleistungen mit?
  • Wie werden die Beschäftigten einbezogen?
  • Welche Qualifizierungsmaßnahmen brauchen wir?
  • Was muss beim Datenschutz beachtet werden?

Das Handbuch Digitale Verwaltung zeigt auf, wer die digitale Verwaltung steuert und organisiert. Umfassend dargestellt werden der rechtliche Rahmen, Ansätze zur Umsetzung der Digitalen Verwaltung, Vertriebswege der öffentlichen Verwaltung, die Aufgabenverteilung und Organisation der digitalen Verwaltung, Barrierefreiheit bei der elektronischen Kommunikation, Datenschutz und Datensicherheit, Anwendungsbereiche der Digitalisierung, Bürgerbeteiligung, Digitalisierung und demografischer Wandel.

Die neue Veröffentlichung stellt für Interessierte, Fachleute und Entscheider vertiefte Informationen bereit und soll eine Hilfestellung für die Praxis im Prozess der Digitalisierung öffentlicher Dienste sein.

Die Herausgeber Hans-Henning Lühr, Staatsrat, Senat für Finanzen, Freie Hansestadt Bremen, Roland Jabkowski, Bevollmächtigter für E-Government und Informationstechnologie in der Landesverwaltung, Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden und Sabine Smentek, Staatssekretärin, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Berlin, bringen Ihre Praxiserfahrung in der Umsetzung Digitaler Verwaltung ein.

Die Autoren der einzelnen Kapitel sind Praktiker aus der Verwaltung und Wissenschaftler, die das konzipierte Themenfeld sortiert und aufbereitet haben, um die Alltagspraxis zu unterstützen. Darunter auch die KGSt-Strategie- und Digitalisierungsexperten Marc Groß, Programmbereichsleiter Organisations- und Informationsmanagement und Anika Krellmann, Referentin, mit folgenden Beiträgen:

  • Kommunen, Kommunale Spitzenverbände und die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt)
  • Entwicklungsfelder für das kommunale Management in der Digitalen Verwaltung.
Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com