Webcontent-Anzeige

Ein neues KGSt®-Mitglied stellt sich vor

Die Gemeinde Hatten

Hatten ist eine moderne und zukunftsorientierte Gemeinde inmitten der Metropolregion Oldenburg/Bremen. Umgeben von Wäldern, der Hunte und hervorragenden verkehrlichen Anbindungen mit den Autobahnen A 28 und A 29 ist Hatten ein wachsender Standort für mittelständische Unternehmen.

Mit mittlerweile fast 15000 Einwohnerinnen und Einwohnern kann die Gemeinde entgegen der allgemeinen demografischen Entwicklung in ländlichen Gebieten, mit einer soliden Altersstruktur und einem hervorragenden Gemeinwesen, als Wachstumsgemeinde bezeichnet werden.

Hatten besteht aus elf Bauerschaften/Dörfern mit den zwei Grundzentren Kirchhatten und Sandkrug. Die verschiedenen Ortsteile der Gemeinde Hatten, von denen jeder seinen eigenen individuellen Charakter hat, haben sich zu einem sehr beliebten Wohnort entwickelt. Die Gemeinde Hatten rühmt sich nicht umsonst, das Erholungsgebiet inmitten der Region Wildeshauser Geest zu sein. Der Charme der alten Dörfer trifft hier auf ausgedehnte Wälder mit über 5 Millionen Bäumen. Hier können die Kinder noch draußen spielen und lange Wanderungen und Spaziergänge entlang der Hunte unternommen werden.

Luftbild KirchhhattenIn Kirchhatten ist der Amtssitz des zuständigen Hauptverwaltungsbeamten, Bürgermeister Dr. Christian Pundt, der die Geschicke der Gemeinde seit November 2014 leitet. Partnerschaften bestehen zwischen den Gemeinden Hatten/Elsass, Auvers-Le-Hamon und der Stadt Machatschkala in Dagestan. Freundschaftliche Kontakte bestehen seit der Wende im Jahre 1989/1990 zu ostdeutschen und polnischen Gemeinden. Seit diesem Zeitpunkt werden auch Verwaltungsseminare zum gegenseitigen fachlichen Austausch durchgeführt.

Dünen-Natur- und ErlebnispfadHatten hat zwei Grundschulen mit einem Aussenstandort. Weiterhin gibt es eine Oberschule, die im digitalen Zeitalter angekommen ist und in "I-Pad Klassen" mehr als 750 Schülerinnen und Schüler optimal auf die zukünftigen Entwicklungen und Herausforderungen vorbereitet. Kindertagesstätten mit unterschiedlichen Trägern und flexible Angebote wie Tagesmütter und Großtagespflegestellen runden das hervorragende Angebot ab und unterstreichen die Familien- und Kinderfreundlichkeit der Gemeinde Hatten.

Es besteht ein intaktes Gemeinwesen, unter anderem mit unterschiedlichen Sport-, Schützen- und Orts- und Bürgervereinen sowie Dorfgemeinschaften. Mit vier Sporthallen, fünf Sportplätzen, einer Skateranlage sowie einem Hallenbad und Freibad mit Kletterwald, Campingplatz sowie einer Minigolfanlage ist das Freizeitangebot hervorragend.

Das Kulturprogramm in der Gemeinde ist sehr umfangreich und qualitativ hochwertig und wird durch den Kultur- und Tourismusverein Hatten e. V. sowie der Gemeinde aufrecht erhalten. Es gibt einen Theaterbus, der zum Oldenburgischen Staatstheater fährt, die Menschen vor Ort abholt und nach der Veranstaltung wieder zurück bringt. Weiterhin sind zwei Büchereien, eine Büchertauschbörse und zwei Jugendhäuser, in denen die Jugendlichen sich aufhalten und ihre Zeit verbringen können, in den Grundzentren Kirchhatten und Sandkrug zu finden.

Webcontent-Anzeige
   
   

Das Logo der Gemeinde wurde im Rahmen eines Wettbewerbs eingereicht und ist seit 2016 "im Einsatz". Es spiegelt mit dem doppelten gebogenen TT mit den beiden Punkten oberhalb das gemeinsame Leben und die positive, an Gemeinsamkeiten orientierte Ausrichtung der Gemeinde Hatten wider.

Das Wappen weist auf die Bedeutung des Waldes für die Hatter Bevölkerung hin. Durch Nadelwald (Kiefern, die auf dem vielen Hatter Sand leben können) wurden Siedlungen und Flächen vor den Unbilden der Natur geschützt. Das Wappen symbolisiert sicherlich einen viel längeren Zeitraum. Schon in frühester Zeit nutzten Bewohner vor allem Laubwald, damit sich ihre Tiere dort satt fressen konnten. Bis heute ist Hatten durch diese Laub- und Nadelwälder geprägt. Auf der Mittelachse oben eine stilisierte Rose, unten ein Spitzschild. Beide lassen die Vernetzung mit der altoldenburgischen Grafschaft, mit Wildeshausen erkennen.

   
Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com