Webcontent-Anzeige

Ein neues KGSt®-Mitglied stellt sich vor Logo

Der Landkreis Augsburg

Mit knapp 250 000 Einwohnern ist der Landkreis Augsburg an der Einwohnerzahl gemessen der drittgrößte Landkreis Bayerns.

 Der Landkreis Augsburg hat Anschluss an die wichtigsten überregionalen Verkehrsadern. Der Landkreis Augsburg hat Anschluss an die wichtigsten überregionalen Verkehrsadern.

Die 46 Städte, Märkte und Gemeinden erstrecken sich auf einer Fläche von insgesamt 1 071 km2 und umschließen dabei von Westen her zur Hälfte das Gebiet der kreisfreien Stadt Augsburg. Gemeinsam mit der Stadt Augsburg und dem Nachbarlandkreis Aichach-Friedberg bildet der Landkreis Augsburg den drittgrößten bayerischen Wirtschaftsraum mit rund 680 000 Einwohnern.

Dank seiner günstigen verkehrsgeographischen Lage mit guten Anbindungen an die A8 zwischen München und Stuttgart sowie die B2 Richtung Donauwörth und Nürnberg zählt der Landkreis Augsburg zu den wirtschaftlich stärksten Landkreisen Bayerns.

Weltmarktführer sind hier ebenso beheimatet wie leistungsfähige Familien- und Mittelbetriebe aus den Bereichen Handwerk, Handel und Dienstleistungen.

Der Landkreis selbst ist mit über 20 Beteiligungsunternehmen ein schwergewichtiger Auftraggeber in der Region und Partner der heimischen Wirtschaft, zum Beispiel bei den Wertachkliniken, der Wohnungsbau GmbH oder der Augsburger Abfallverwertung (AVA).

Im Süden des Landkreises, auf dem Lechfeld, haben sich in den vergangenen Jahren namhafte Logistikunternehmen wie Amazon, Hermes, ALDI, Lidl, und BMW niedergelassen.

Webcontent-Anzeige
 Auf dem Lechfeld bei Graben haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Logistikunternehmen angesiedelt. Bild: Christian Pitz Auf dem Lechfeld bei Graben haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Logistikunternehmen angesiedelt. Bild: Christian Pitz

Der Augsburg Innovationspark, an dem der Landkreis Augsburg beteiligt ist, ist ein einzigartiges Projekt im Süden von Augsburg und bietet Raum für innovative Unternehmen. Das Technologiezentrum Augsburg (TZA) wurde als Herzstück des Augsburg Innovationspark gegründet, um Innovationen für Produktionsunternehmen in verschiedenen Bereichen wie Mechatronik, Umwelttechnologie und Ressourceneffizienz oder Industrie 4.0 umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Wirtschaftsstudien bestätigen dem Augsburger Land immer wieder Spitzenplätze in Bayern und Deutschland. Die Arbeitslosenquote liegt dabei konstant unter drei Prozent.

Ein attraktiver Wirtschaftsraum und ausgezeichnete Lebensqualität sind im Augsburger Land keine Gegensätze. Hier kann man pure Lebensfreude in einer herrlichen Natur- und Kulturlandschaft genießen. Weit über die Hälfte der Kreisfläche wird landwirtschaftlich genutzt, ein Drittel ist Wald.

Das Augsburger Land ist deshalb ein beliebtes Naherholungsgebiet. Besonders der Naturpark Augsburg Westliche Wälder, der sich auf einer Fläche von 1 200 km2 über einen großen Teil des Kreisgebietes erstreckt, lädt zum Verweilen ein.

Webcontent-Anzeige
 Das Schmuttertal ist ein wertvolles Naherholungsgebiet mit einer vielfältigen Flora und Fauna. Bild: Monika Glöckner Das Schmuttertal ist ein wertvolles Naherholungsgebiet mit einer vielfältigen Flora und Fauna. Bild: Monika Glöckner

2 500 markierte Rad- und Wanderwege durch das hügelreiche Gebiet der Stauden, der Reischenau und des Holzwinkels, Naturlehrpfade und idyllische Seen bieten hervorragende Möglichkeiten für Erholung und Freizeitgestaltung. Mehrtägige Radwandertouren wie der "Zusamrundwanderweg" oder die "Sieben-Schwaben-Tour" sowie ein dichtes Netz markierter Ortsverbindungen lassen das Radlerherz höherschlagen.

Kulturinteressierte kommen durch zahlreichen Kirchen, die vier Klöster Holzen, Thierhaupten, Klosterlechfeld und Oberschönenfeld sowie eine Vielzahl an Museen voll auf ihre Kosten.

Webcontent-Anzeige
 Das Schmuttertal-Gymnasium Diedorf wurde als Plus-Energiestandard in Holzbauweise konzipiert. Bild: Lumen 3 Das Schmuttertal-Gymnasium Diedorf wurde als Plus-Energiestandard in Holzbauweise konzipiert. Bild: Lumen 3

Bildung ist im Landkreis Augsburg ein zentrales Thema. Für sein Engagement für lebenslanges Lernen wurde dem Landkreis 2014 das offizielle Qualitätssiegel "Bildungsregion in Bayern" verliehen.

Ziele des Bildungslandkreises Augsburg sind die Vernetzung von Bildungsträgern und anderen Bildungspartnern in der Region, ein gutes Bildungsmarketing zur Schaffung einer integrierten, kreativen Bildungslandschaft, eine transparente Darstellung der formalen und non-formalen Bildungsangebote, die Sensibilisierung und Unterstützung des Lernens in jedem Alter sowie die Schaffung eines kontinuierlichen Angebots für eine lebenslange Bildung in allen Bereichen.

Außerdem sollen Lernbenachteiligungen abgebaut, Ausgrenzungen vermieden und die Qualität von Aus- und Weiterbildung verbessert werden. Insgesamt wurden in den vergangenen fünf Jahren 123,5 Mio. Euro in die Landkreisschulen investiert.

Der Landkreis Augsburg hat sich dem aktiven Umwelt- und Klimaschutz verschrieben: So sollen bis 2030 mehr als die Hälfte der Treibhausgasemissionen einsparen werden. Außerdem hat sich der Landkreis zum Energiesparen sowie zur effizienterer Nutzung von Energie und der Förderung der erneuerbaren Energien verpflichtet. Dabei ist er sich seiner Vorbildfunktion im Bereich Umwelt- und Klimaschutz bewusst und geht mit gutem Beispiel voran.

Die Schulen in Trägerschaft des Landkreises werden systematisch saniert und auf eine klimafreundliche und effiziente Energieversorgung umgestellt. So ist beispielsweise das Schmuttertal-Gymnasium Diedorf mit Plus-Energiestandard, Holzbauweise und offenen Lernlandschaften einmalig in Deutschland und gleichzeitig der größte Schul-Holzbau Europas. Es erhielt unter anderem den Bayerischen Energiepreis 2016, den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 und den Deutschen Architekturpreis 2017.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com