Webcontent-Anzeige

Fachkräftemangel in Bebauungsplanverfahren

Vergleichsring diskutiert Wege aus der Krise

Am 12. Februar 2019 startet ein neuer Vergleichsring Bebauungsplanverfahren. Bei der kostenlosen und unverbindlichen Auftaktveranstaltung in Bochum werden wir ausführlich über die geplante Arbeit informieren und diskutieren.

Bebauungsplanverfahren sind ein wesentlicher Faktor bei der Realisierung von Wohn- und Gewerbebauprojekten und stehen deswegen im Fokus von Politik, Interessenverbänden und Investoren. Gleichzeitig macht sich auch für diesen Bereich der Kommunalverwaltung zunehmend ein Fachkräftemangel bemerkbar, auf den die Kommunen reagieren müssen.

Vor diesem Hintergrund plant die KGSt einen Vergleichsring Bebauungsplanverfahren mit vergleichbaren Städten in dem u. a. folgende Fragen diskutiert werden sollen:

  • Welche Optimierungsansätze gibt es für den Prozess "Bebauungsplanverfahren"?
  • Wie können Fachkräfte für die Durchführung von Bebauungsplanverfahren gewonnen und gebunden werden?
  • (Wie) können auch nicht-technische Berufsgruppen wie Juristinnen/Juristen oder Verwaltungsmitarbeitende in den Prozess der Bebauungsplanverfahren eingebunden werden?
  • Welche Erfahrungen gibt es mit der Vergabe an Planungsbüros?
  • Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für die Bebauungsplanverfahren?

Kennzahlen zur Stellenausstattung und Bearbeitungszeiten geben dabei Impulse für die Diskussion.

Möchten Sie an der Auftaktveranstaltung teilnehmen? Dann melden Sie sich bei Roland Fischer oder Stephanie Vogel.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com