Webcontent-Anzeige

Gov.Beta 2019

Neue Technologien und Arbeitsmethoden für die Verwaltung

Die Bezirksregierung Arnsberg und das GovLab Arnsberg gehen mit einem neuen Veranstaltungsformat an die Diskussionsfront.

 Matthias Hörmeyer, KGSt (Mitte) gemeinsam mit Nils Hoffmann (rechts) und Philipp Disselhoff (links) vom GovLab Arnsberg Matthias Hörmeyer, KGSt (Mitte) gemeinsam mit Nils Hoffmann (rechts) und Philipp Disselhoff (links) vom GovLab Arnsberg

Rund 70 Beschäftigte aus Kommunen der Bezirksregierung Arnsberg und weitere Interessierte nahmen an der Konferenz Gov.Beta 2019 am 02. September 2019 in Dortmund teil. Mit Start-Up-Gründern und Verwaltungspionieren diskutierten sie über Technologien und neue Arbeitsmethoden sowie deren Potenziale für Kommunalverwaltungen. Im Zentrum standen Workshops zu den Themenbereichen Datenplattformen, Künstliche Intelligenz und Nutzerzentrierung.

Die Workshops zur Nutzerzentrierung moderierte Matthias Hörmeyer, Referent im KGSt-Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement.

Im ersten Workshop stellte Paul Lunow, Gründer des Start-Ups Nepos, seine Idee einfacher Bedienoberflächen für ältere Generationen vor. Der zweite Workshop konzentrierte sich auf neue Arbeitsmethoden der Nutzerzentrierung im Kontext der OZG-Umsetzung mit einem Impuls von Jorge Herdt und John Meister, beide Dataport.

Im Anschluss an die Denkanstöße setzten sich die Workshop-Teilnehmenden intensiv mit den Ideen und Ansätzen auseinander und fassten deren Nutzen für Kommunalverwaltungen zusammen. Schnell wurde deutlich, dass beide Themen für mehr Barrierefreiheit und Akzeptanz kommunaler Dienstleitungen sorgen können. Einsatzbereiche für einfache Bedienoberflächen sahen die Teilnehmenden in allen Bereichen des Bürgerservices und der Daseinsvorsorge.

Der Impuls zu den nutzerzentrierten Ansätzen aus dem OZG-Kontext inspirierte die Teilnehmenden sehr, hier erkannten sie zusätzlich zu den bürgerorientierten Anwendungsbereichen auch Vorteile bei intern gelagerten Prozessen. Wie das in der Praxis funktionieren kann, untersucht die KGSt aktuell im Rahmen der KGSt®-Offensive Service Design, von der Sie bald mehr erfahren werden!

Das Abschluss-Panel zum Thema "Führung.Beta" mit Sabine Möwes, Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Köln, Mike Weber, ÖFIT, und Hans-Josef Vogel, Regierungspräsident der Bezirksregierung Arnsberg, moderierte Nils Hoffmann, Leiter des GovLab Arnsberg.

In der Diskussion stellte sich insbesondere heraus, dass Verwaltungen im Kontext Digitalisierung anstelle verwaltender Aktionen mehr und mehr einen gestaltenden Auftrag haben. Hier ist es Aufgabe der Führung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesen gestaltenden Auftrag heranzuführen. Außerdem müssen Führungskräfte verstärkt auf Vertrauen und Freiraum für kreatives Arbeiten setzen. Innovation im öffentlichen Sektor kann nur stattfinden, wenn Fehler nicht negativ wahrgenommen werden, sondern als Chance für Weiterentwicklung.

Gratulation an das GovLab Arnsberg für diese inspirierende Veranstaltung! Wir freuen uns auf ein Gov.Beta 2.0 und sind gerne wieder dabei.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Fotolia.com