Webcontent-Anzeige

Hamburger Finanztage 2019

Über Transparenz zu besserer Steuerung?

Am 16. und 17. Mai 2019 lädt die Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg zu ihrer 7. Fachtagung zur Reform des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesens ein. Melden Sie sich bereits jetzt an und nutzen Sie bis zum 25. März 2019 den Frühbucherrabatt!

Die Bedeutung der öffentlichen Haushalte rückt verstärkt in das gesellschaftliche Bewusstsein. Das weitere Wachstum öffentlicher Schulden soll durch die Anwendung der Schuldenbremse verhindert werden, während das unverändert hohe Niveau der Verschuldung im Falle wieder steigender Zinsen die Möglichkeiten für die staatliche Finanzierung von Personal, Sozialausgaben und Zuwendungen zu begrenzen droht.

In diesem Kontext wird häufig die Transparenz der von der öffentlichen Hand eingesetzten Ressourcen mit der Hoffnung eingefordert, dass sich das Verständnis für den Haushalt, aber auch die Steuerung des Mitteleinsatzes verbessert.

Die Hamburger Finanztage stehen deshalb unter der Überschrift "Über Transparenz zu besserer Steuerung?". Die diesjährige Fachtagung legt dabei ihren Schwerpunkt auf die Transparenz der öffentlichen Haushalte wie auch auf veränderte Steuerungsansätze, die insbesondere durch den Einsatz der Digitalisierung verbessert werden könnten.

Dabei soll auch die Ziel- und Wirkungsorientierung im Rahmen der Reform des öffentlichen Haushaltswesens unter Einbeziehung von Praxiserfahrungen im Bereich der Leistungsmessung und -steuerung diskutiert werden.

Für das attraktive Programm haben eine Reihe namhafter Referenten zugesagt. Auch die KGSt ist als Kooperationspartner an der Veranstaltung beteiligt. Rainer Christian Beutel, Vorstand der KGSt diskutiert mit im "Podium: Neue Haushaltssteuerung in Deutschland".

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com