Webcontent-Anzeige

Rechnungsprüfungsamt der Stadt Sankt Augustin
erhält Innovationspreis des IDR

Risikomanagement-Konzept gemeinsam mit der KGSt entwickelt

Das Rechnungsprüfungsamt (RPA) der Stadt Sankt Augustin wurde für seinen Beitrag "Der Weg zu einem systematischen, ganzheitlichen Risikomanagement der Stadt Sankt Augustin" vom Institut der Rechnungsprüfer (IDR) ausgezeichnet.

 Der Leiter des RPA Peter Fey (im Bild links) nahm den Preis am Rechnungprüfertag des IDR im April in Bad Lauterberg vom IDR-Verwaltungsratsvorsitzenden Thomas Streffing entgegen. Foto: IDR Der Leiter des RPA Peter Fey (im Bild links) nahm den Preis am Rechnungprüfertag des IDR im April in Bad Lauterberg vom IDR-Verwaltungsratsvorsitzenden Thomas Streffing entgegen. Foto: IDR

In dem Konzept wird die Entwicklung des Risikomanagements in der Stadtverwaltung beschrieben – angefangen von der risikoorientierten Rechnungsprüfung über die Risikofrüherkennung in den einzelnen Organisationseinheiten bis zum Aufbau eines internen Kontrollsystems.

Mit ihrem systematischen und ganzheitlichen Risikomanagement verfolgt die Stadt Sankt Augustin einen innovativen Ansatz. Erstmals werden Daten und Erkenntnisse des RPA und der Verwaltung mit Hilfe einer Software zusammengeführt und bewertet. Das Konzept zur mehrjährigen risikoorientierten Rechnungsprüfungsplanung wurde gemeinsam vom RPA und der KGSt entwickelt. Die Bausteine Risikofrüherkennung auf Fachebene und Internes Kontrollsystem werden im Fachdienst Organisation erarbeitet.

Bereits seit 2014 verfolgt das Rechnungsprüfungsamt (RPA) den Ansatz der risikoorientierten Rechnungsprüfung. Aufgrund einer Risikoabschätzung werden seitdem systematisch die Prüfungsintervalle für die verschiedenen Bereiche in einer Prüflandkarte festgelegt. Gleichzeitig war das RPA auch Impulsgeber für ein städtisches Risikomanagement, das derzeit aufgebaut wird.

Um die Risiken zukünftig systematisch zu erfassen und zu bewerten, wird derzeit in ausgewählten Bereichen im Rahmen einer Pilotphase eine Risikoinventur gemacht. Hier geht es darum, die Entwicklungen aufzuzeigen, die sich ungünstig auf wesentliche Ziele wie die Konsolidierung des städtischen Haushalts oder den Erhalt des Leistungsangebotes für die Bürger der Stadt auswirken können.

In einem zweiten Schritt werden die identifizierten Risiken bewertet, priorisiert und Steuerungsmaßnahmen ergriffen. Im Rahmen eines internen Kontrollsystems wird die Verwaltung zu einem späteren Zeitpunkt die Umsetzung der Steuerungsmaßnahmen kontrollieren, auf Wirksamkeit prüfen und bei Bedarf gegensteuern.

Mit der Vergabe des Innovationspreises würdigt das IDR Beiträge zur öffentlichen Rechnungsprüfung, die sich in besonderem Maße durch Innovation und Praxisnutzen auszeichnen. Der Preis wird seit 2016 bundesweit für die rund 500 IDR-Mitglieder ausgeschrieben.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com