Webcontent-Anzeige

Innovationszirkel: Digitales und IT-Steuerung

IT durchdringt heute sämtliche Prozesse in der Verwaltung. Im Zuge der Digitalisierung trägt sie wesentlich zur zukunftsfähigen Gestaltung der Leistungen und Prozesse bei – und das nicht nur im Sinne einer Optimierung. Es sind die großen IT-Trends wie Cloud Computing, Künstliche Intelligenz (KI), das Internet of Things (IoT) oder Data Analytics, die ganz neue Möglichkeiten für das Verwaltungshandeln schaffen.

Eine solide und gleichsam flexible, moderne IT-Infrastruktur ist die Basis für einen digitalen Arbeitsplatz in all seinen Facetten und innovative Services innerhalb der Verwaltung sowie für die Bürgerinnen und Bürger.

Dadurch stiftet IT einen wesentlichen Wertbeitrag zu mehr Standort-, Lebens- und Arbeitsqualität in der Digitalen Kommune.

Rund 30 kommunale IT-Expertinnen und -Experten treffen sich in diesem Gremium regelmäßig, um folgende Fragen zu diskutieren und die kommunale Familie an den Ergebnissen teilhaben zu lassen:

  • Was sind die großen IT-Trends? Welche unterliegen einem bloßem "Hype", welche halten wirkliche Potenziale für die nachhaltige und wirkungsvolle Verbesserung von kommunalen Leistungen bereit?
  • Welche Good Practices aus Unternehmen oder NGOs lassen sich auf Kommunen übertragen? Wie könnten kommunale Lösungen aussehen?
  • Wie muss die kommunale IT-Steuerung gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung aufgestellt sein? Welche Steuerungsprozesse, Steuerungsinstrumente und Rollen braucht es?
  • Wie lässt sich der Mehrwert der IT beschreiben, messen und kommunizieren?
  • Welche Anforderungen sind an Informationssicherheit zu stellen? Wie kann ein Informationssicherheitsmanagementsystem etabliert werden?
  • Wie arbeiten Verwaltung und kommunaler IT-Dienstleister möglichst effektiv und effizient zusammen?
  • Welche Organisation braucht die Digitalisierung? Wie können agile Arbeitsmethoden und nutzerzentrierte Entwicklungsprozesse etabliert werden?
  • Welche Rolle und Verantwortung hat die kommunale IT im Kontext der Digitalisierung in der Gesellschaft?
  • Welche inhaltlichen Schnittmengen ergeben sich zu Akteuren im Konzern Kommune oder in der örtlichen Gemeinschaft? Wie lassen sich Synergieeffekte nutzen?

Die Ergebnisse der Diskussionen im Innovationszirkel werden beispielsweise in Form von Positionspapieren zusammengefasst, wie zuletzt zum Thema Cloud Computing.

Ziel des Innovationszirkels ist es, kommunale IT-Steuerungsexpertinnen und -experten bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Es geht um einen Erfahrungsaustausch, aber auch um eine Konzeptentwicklung und um die gemeinsame Weiterentwicklung.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Business People Planning Strategy Analysis Office Concept © Rawpixel.com www.fotolia.com