Webcontent-Anzeige

Kennzahl des Monats Januar: 0,41 Euro

Entgelt je Nutzungsstunde Sporthallen

Die Kennzahl stellt alle Ist-Nutzungsstunden in kommunalen Sporthallen den erzielten Entgelten für die sportliche Nutzung der Sporthallen eines Jahres gegenüber. Es handelt sich um den Median von 11 Vergleichskommunen.

Die Vergleichsarbeit Sportstätten zeigt, dass Nutzungsentgelte nicht annähernd zum kostendeckenden Betrieb der Sporthallen beitragen können. Vielmehr haben sie einen eher symbolischen Charakter ("Was nichts kostet, ist auch nichts wert!") und tragen zur Auslastungssteuerung der Sporthallen bei. Zudem ist die gezielte Förderung bestimmter Nutzergruppen (z. B. Jugendsport) über ermäßigte Nutzungsentgelte oder Befreiungstatbestände möglich.

Viele Kommunen verzichten aufgrund des politischen Willens oder landesrechtlicher Vorgaben gänzlich auf die Erhebung von Nutzungsentgelten. Zu beachten ist, dass die Erhebung von Nutzungsentgelten Verwaltungsaufwand erzeugt. Die digitale Unterstützung des Prozesses kann die Abwicklung insoweit optimieren, als die erhobenen Entgelte den damit verbundenen Verwaltungsaufwand zumindest refinanzieren.

Stöbern Sie nach weiteren Benchmarks unter Benchmarks & Standortbestimmung.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Fotolia.com