Webcontent-Anzeige

Kennzahl des Monats November: 22,60 Euro

Unterhaltungskosten je Baum im Straßenbegleitgrün

Es handelt sich um den Medianwert 2018 von 14 Kommunen.

Bezogen auf alle Straßenbäume in Pflegeverantwortung werden die gesamten Unterhaltungskosten der Bäume im Straßenbegleitgrün berücksichtigt. Zur Berechnung der Kennzahl werden auch Bäume in Pflegeverantwortung berücksichtigt, für die im Erhebungsjahr keine Pflege stattgefunden hat.

Folgende Arbeitsarten gelten inklusive der Wege- und Rüstzeiten als Unterhaltungskosten für Bäume: Nachpflanzung, Erhaltungs- , Verjüngungs- und Entlastungsschnitt, Nachschnitt bei Beschädigung, Sturm und Unfall, Entfernen bzw. Roden, Fällen inkl. Abtransport, Beseitigung von Schnittgut, Schnittgut häckseln, Wundbehandlung, Düngen und Wässern.

Nicht zu den Unterhaltungskosten zählt die Baumkontrolle, die in eigenen Kennzahlen betrachtet wird.

Diskutiert wurde in den Vergleichsringen, ob Kosten für Prophylaxe bzw. für die Beseitigung von gefährlichen Baumschädlingen, wie dem Eichenprozessionsspinner, Kosten der Baumpflege sind. Aus fachlicher Sicht sollte eine Übernahme eher aus Haushaltsmitteln für die Gefahrenabwehr erfolgen, sodass die Grünflächenunterhaltung nicht mit diesen Kosten belastet wird.

Der Einstieg in die Vergleichsarbeit Grünflächenunterhaltung ist für Städte ab 100 000 Einwohner ab 2020 wieder möglich.

Stöbern Sie hier nach weiteren Benchmarks: Benchmarks & Standortbestimmung.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Fotolia.com