Webcontent-Anzeige

KGSt®-Aktenplan 2020

Weiterentwicklung

Eine einheitliche und strukturierte Ablage gewinnt durch die Digitalisierung an Bedeutung. Deshalb haben wir unseren Aktenplan jetzt weiterentwickelt und ihn noch stärker mit dem KGSt®-Prozesskatalog verzahnt.

Gerade die Einführung von Dokumentenmanagement-Systemen (DMS) ist ein zentraler Treiber. Der produktorientierte Aktenplan der KGSt hat sich in den letzten Jahren in der kommunalen Welt etabliert. Das liegt insbesondere an seiner Analogie zum KGSt- bzw. örtlichen Produktplan. Auf der Grundlage der praktischen Erfahrungen, die unsere Mitglieder mit dem KGSt®-Aktenplan gesammelt haben, haben wir ihn weiterentwickelt.

Was ist neu im Vergleich zum KGSt®-Aktenplan aus 2015?

  • Die Aktenbetreffe wurden auf Basis des KGSt®-Prozesskatalogs überarbeitet.
  • Die fachneutralen Angelegenheiten wurden inhaltlich und strukturell neu ausgerichtet.
  • Aufbewahrungsfristen wurden ergänzt.
  • Empfehlungen zum ersetzenden Scannen wurden integriert.
  • Alternativen aus der Praxis wurden aufgenommen.

Bis auf die inhaltliche Neuausrichtung der fachneutralen Angelegenheiten sind die im Bericht Kommunales Aktenmanagement: Produktorientierte Ablagesystematik (7/2015) ausgesprochenen Empfehlungen nach wie vor aktuell.

Download

Lesen Sie jetzt den neuen Begleitbericht zum KGSt®-Aktenplan 2020 (3/2020) und rufen Sie den aktuellen KGSt®-Aktenplan 2020 (Excel-Datei) ab!

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise:
Megafon – Aktuelles © Zerbor Fotolia.com
Aktenschrank © fotomek Adobe.stock