Webcontent-Anzeige

Kommunale Nachhaltigkeitsberichterstattung

Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister waren vor dem Hintergrund der strategischen Eckpunkte aus dem Dialog "Nachhaltige Stadt" an die Geschäftsstelle des Rates für nachhaltige Entwicklung (RNE) mit der Bitte herangetreten, die Entwicklung eines auf dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) basierenden Berichtsstandards für Kommunen zu prüfen und umzusetzen. Dazu hat der RNE im Jahr 2021 den "Berichtsrahmen nachhaltige Kommune auf Basis des DNK" zur Verfügung gestellt. Für die Ausgestaltung der Berichterstattung ist ein vertretbarer Aufwand nicht unerheblich. Aus diesem Grund wird im Sinne der Anschlussfähigkeit in dem Berichtsrahmen auch der Bezug zu den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDG) dargestellt.

 Sustainability Reporting © leowolfert – Adobe.Stock

Im Februar 2022 wurde ein Gutachten von Prof. Dr. Kerstin Lopatta, Professorin für BWL, insbesondere externe Rechnungslegung, Prüfung und Nachhaltigkeit, Universität Hamburg, veröffentlicht, das unter anderem konzeptionelle Unterschiede zwischen der EU-Taxonomie und dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex untersucht. Ergebnis ist, "dass der DNK vor allem die Prozessbetrachtung in den Vordergrund stellt, während die EU-Taxonomie durch die Fokussierung auf Kennzahlen der Performancelogik folgt". Das Gutachten empfiehlt deshalb die Stärkung der Performanceebene innerhalb des DNK, aber auch die Einbindung der Umweltziele der EU-Taxonomie auf Prozessebene, um beide Sichten zu integrieren.

Es geht also nicht nur darum, Managementsysteme zu harmonisieren (vgl. KGSt®-Bericht 4/2019, Kap. 3.1.2), sondern dieses Prinzip auch auf die Berichterstattung anzuwenden. Nur eine inhaltliche, prozessuale und datentechnische Integration und eine geeignet aufeinander abgestimmte, modulare Struktur in einem Berichtssystem sichert die Nutzung von Synergien, eine wirtschaftliche Informationsbereitstellung und wirkt isolierten Insel­lösungen entgegen, die zu überhöhtem Aufwand und zu Akzeptanzproblemen führen könnten.

Die SDG und die EU-Taxonomie sind auch Themen auf dem KGSt®-Kongress Haushalt & Finanzen vom 14. bis 15. September 2022 in Bonn.

Der "Berichtsrahmen nachhaltige Kommune auf Basis des DNK“ sowie das Gutachten von Prof. Dr. Kerstin Lopatta "Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex: Betrachtung des DNK im Kontext der aktuellen EU-Nachhaltigkeitsregulierungsmaßnahmen und der SDGs als internationaler Referenzrahmen" stehen auf der Homepage des Deutschen Nachhaltigkeitskodex www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de bereit.

Informationen zu den SDG-Indikatoren für Kommunen sowie zu Maßnahmen und SDG-Berichten erhalten Sie unter www.sdg-portal.de.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise:
Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock
Sustainability Reporting © leowolfert Adobe.Stock