Webcontent-Anzeige

kommunalpolitische blätter (KOPO)

Medienpartner des KGSt®-FORUMs 2021

Rasche und effiziente Berichterstattung über alle aktuellen kommunalrelevanten Themen, profunde Aufarbeitung der Grundsatzfragen. Dabei immer im Blick: Die Sicherung der kommunalen Selbstverwaltung und der Finanzautonomie! Das zeichnet die KOPO seit ihrer Gründung im Jahre 1949 aus. Die KOPO erscheint im 73. Jahrgang und ist Abonnement-Marktführer bei vergleichbaren Fachtiteln und Spitzenreiter bei einer Erscheinungsfrequenz von elf Ausgaben im Jahr.

Die KOPO vernetzt eine kompetente und anspruchsvolle Leserschaft miteinander und bietet ein Forum für Diskussion, Wissensvermittlung, politische Willensbildung und Einflussnahme.

Die KOPO berichtet umfassend über alle kommunalrelevanten Themen und bildet damit eine herausragende Schnittstelle zwischen Europa-, Bundes- und Kommunalpolitik. Damit spielt dieses exponierte Medium auch eine wichtige Rolle für die Arbeit der Spitzenverbände und Lobbyisten.

Auch für die kommunalen Unternehmen wird es als verlässliche Partner immer wichtiger, rechtzeitig in politische Prozesse eingebunden zu sein. Die KOPO berichtet über alle Aspekte kommunaler Wirtschaftstätigkeit, denn kommunale Unternehmen sind wichtige Arbeit- und Auftraggeber.

Die KOPO stellt regelmäßig gelungene Projekte aus Städten, Gemeinden und Kommunen vor. Jeden Monat erscheint eine gezielte, auf hauptamtliche und ehrenamtliche Mandatsträger konzentrierte Auswahl kommunalrechtlicher Themen. Darunter die wichtigsten Gebiete des Kommunal- und Fraktionsrechts sowie Hilfestellungen für die Arbeit von Räten und Ausschüssen. Anleitung und Vorbereitung von Kommunalwahlen mit praktischen Hinweisen gehören ebenfalls zur Berichterstattung.

Sie möchten Kooperationspartner der KOPO werden oder interessieren sich für die Platzierung einer Stellenausschreibung oder Anzeige? Auf kopo.de finden Sie alle weiteren Informationen.