Webcontent-Anzeige

Mehr Praxis geht nicht!
Zu 100 Prozent Eigenreinigung – Lernen von den Profis

Neues Fortbildungsformat der KGSt in Zusammenarbeit mit der Stadt Bochum

Hat die Steigerung der Reinigungsqualität nach den Erfahrungen in der Pandemie mit erhöhten Hygieneanforderungen einen deutlichen Schub erhalten? Beschäftigt sich Ihre Kommune mit dem Thema Eigenreinigung und überlegt, eine Eigenreinigung neu aufzubauen oder auch die Bestehende zu stärken? Dann könnte unser neues Fortbildungsformat etwas für Sie sein. Erstmalig wird es 2022 in Bochum ausgerichtet, in Zusammenarbeit mit der Zentralen Gebäudereinigung (ZGR) der Stadt Bochum.

 Gebäudereinigung © Andrey Popov – Adobe.Stock

Bereits seit Anfang der 1990er-Jahre begleitet die ZGR der Stadt Bochum die Optimierung der städtischen Eigenreinigung. Mit rund 600 Eigenreinigungskräften realisiert die ZGR die Unterhaltsreinigung von mehr als 700 städtischen Gebäuden und bietet von der eigenen Glasreinigung über Wäschereidienste und Personalgestellungen bis hin zu diversen Grund- und Sonderreinigungen weitere Leistungen als stadtinterne Dienstleisterin zu 100 Prozent in Eigenreinigung an.

Dabei haben externe Einflüsse wie die stadtinterne Haushaltskonsolidierung und der Konkurrenzdruck durch Fremdreinigungsunternehmen, aber auch das interne Engagement des eigenen Personals zur stetigen Optimierung der Eigenreinigung beigetragen. Die ZGR ist in den letzten Jahrzehnten zu einem professionellen Eigenreinigungsbetrieb geworden und möchte eigene Erfahrungen nun gerne im Rahmen des neuen Fortbildungsangebots mit Ihnen teilen.

Begleitet von Erkenntnissen der KGSt aus der Vergleichsarbeit werden die fachlich verantwortlichen Expertinnen und Experten der ZGR das Management der Bochumer Eigenreinigung praxisbezogen vorstellen und für Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung stehen.

Folgende Inhalte erwarten Sie im Rahmen der Fortbildung:

  • Entwicklung und Organisation der ZGR, Management der Eigenreinigung
  • Personaleinstellung/-marketing der Eigenreinigungskräfte
  • Personaleinsatz der Eigenreinigungskräfte
  • Personalentwicklung und -bindung der Eigenreinigungskräfte
  • Beschaffung und Lagerung von Reinigungsmaterial und Maschineneinsatz
  • Unterhalts-, Glas- und Sonderreinigung – Organisation, Intervalle, Leistungswerte
  • Qualitätsmanagement – System, Kontrollen, Nutzerzufriedenheit
  • Strategien, Leitlinien, Konzepte für die Steuerung Eigenreinigung

Die ZGR stellt neben den eigenen Praxiserfahrungen auch lokale Dokumente (z. B. Reinigungsleitlinien, Arbeitsverträge, Personalausschreibungen etc.) als Musterlösungen zur Verfügung. Neben den fachlichen Inputs besteht die Möglichkeit zum von der KGSt moderierten Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden.

Sicherlich ist der Bochumer Weg in der Eigenreinigung "einmalig". Wir gehen aber fest davon aus, dass Sie wichtige Impulse für die Optimierung Ihrer eigenen Gebäudereinigung aus der Fortbildung mitnehmen können. Ihre inhaltlichen Fragen zum neuen Fortbildungsformat beantwortet Ihnen unser Referent Gregor Zajac.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise:
Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock
Gebäudereinigung © Andrey Popov Adobe.Stock