Webcontent-Anzeige

Mit kreativen Ideen punkten – Neue Wege im kommunalen Personalmarketing

Nachlese zu einer KGSt®-FORUMs-Veranstaltung in vier Teilen

In Teil 3 der Nachlese zum KGSt®-FORUM 2021 geht es um die Kampagne der Bundesstadt Bonn. "Die Vielfalt unseres Angebotes ist Fluch und Segen zugleich“, eröffnete Sascha Hessenbruch, Leiter der Aus- und Fortbildung bei der Bundesstadt Bonn seinen Vortrag.

 Referent Sascha Hessenbruch auf dem KGSt®-FORUM 2021. Referent Sascha Hessenbruch auf dem KGSt®-FORUM 2021.

Um die Vielfalt von knapp 30 Ausbildungs- und Studiengängen und über 40 Berufsbildern bei der Bonner Stadtverwaltung ebenso in die Köpfe der Menschen zu bringen, wie die vielfältigen Gesichter der Großstadtverwaltung, heißt es bereits seit Herbst 2018 "Bonn macht Karriere".

Mit dieser Kampagne wirbt die Bundesstadt Bonn nicht nur auf Plakaten, Messen, der eigenen Kampagnenwebsite sowie auf SocialMedia-Accounts bei Facebook, Instagram und Xing oder in kurzen Imagevideos. Sie wirbt auch auf sogenannten "Edgarcards" in der Gastronomie oder in Kinos und fällt mit überraschenden Give Aways auf Veranstaltungen oder mit Kampagnenlaufshirts als größtes Team beim Bonner Firmenlauf auf.

Webcontent-Anzeige
 Kampagnen-Motive 2021: Kampagnen-Motive 2021: "SchutzPatronin", "WahrSager" und "RaumFahrerin"

Zum Auftakt der Kampagne entstanden die Motive "DatenTrägerin", "WaldMeister", "StraßenKünstler", "KlarSpüler" und "SchutzEngel" und ließen eine surreale Welt entstehen, in der Mitarbeitende der Bundesstadt als Testimonials ihre Arbeitgeberin darstellen. Die Kampagne ist dadurch nicht nur mutig und überraschend anders, sondern insbesondere sympathisch und authentisch.

Zwischenzeitlich sind der "ReiseBegleiter", der "ZeitReisende" und die "KlimaSchützerin" ebenso hinzugekommen, wie – ganz neu in 2021 – die "RaumFahrerin", der "WahrSager" und die "SchutzPatronin".

In Kürze wird ein weiteres Motiv das Licht der Welt erblicken und die Kampagne weiterentwickeln. Dann wird es "WasserKraft" heißen und Sie dürfen gespannt sein, wer und was sich hinter diesem Titel verbirgt. So viel sei verraten: Ein aufwendigeres Shooting hat die Kampagne bis dato nicht erlebt.

Webcontent-Anzeige
 Ungewöhnliche Behördenwerbung unter www.bonn-macht-karriere.de. Ungewöhnliche Behördenwerbung unter www.bonn-macht-karriere.de.

Sie wollen genauer wissen, was konkret hinter den zahlreichen Motiven steckt? Schauen Sie vorbei auf www.bonn-macht-karriere.de und tauchen Sie ein in diese ungewöhnliche Welt der Behördenwerbung.

Dort finden Sie neben der Kampagne auch das Karriereportal der Bundesstadt Bonn sowie Links zu den SocialMedia-Plattformen oder dem Bewertungsportal Kununu.

Sie denken, die Ausbildung auf einer städtischen Kläranlage würde Ihnen stinken? Sehen Sie sich das Video mit dem Abwassermeister der Bundesstadt Bonn, Achim Höcherl, an und lassen Sie sich überraschen. Der "KlarSpüler" ist ein gutes Beispiel für die Wirkung der Kampagne, steigerten sich die Bewerbungszahlen aus dem einstelligen Bereich zwischenzeitlich doch um mehrere hundert Prozent. Dies liegt ganz besonders am "KlarSpüler" selbst, steckt er doch grade die jungen Menschen mit seiner Leidenschaft für den Beruf nachhaltig an.

Webcontent-Anzeige

Oder besuchen Sie die Bundesstadt Bonn, sobald die Lage es wieder zulässt, gerne einmal live auf einer Karrieremesse und entdecken unseren Messestand.

Ganz aktuell sucht die Bundesstadt "WegBereiter", also Talente für eine neue Mobilität, die das klimaneutrale Bonn der Zukunft gestalten. Kontaktieren Sie bei konkreten Fragen auch gerne den Ansprechpartner der Stadt Bonn, Sascha Hessenbruch.

Lesen Sie auch die früheren Beiträge dieser Nachlese: Eine Stadt – eine Arbeitgeberin. Stadt Frankfurt am Main und Bedeutend besser. Arbeiten bei der Stadt Hamm.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock