Webcontent-Anzeige

Mitarbeiterbeteiligung in der Personalentwicklung
neu denken

Wanderausstellung als Auftakt zur Erarbeitung eines Personalentwicklungskonzepts im Kreis Mettmann

Um ein Personalentwicklungskonzept erfolgreich einführen zu können, sind Qualitätskriterien wie Transparenz und Akzeptanz zentrale Eckpfeiler. Doch wie können 1500 Beschäftigte in einen Prozess zur Erarbeitung eines Konzepts so eingebunden werden, dass das Wort Transparenz nicht nur eine leere Worthülse bleibt, sondern auch gelebt wird?

 Auftaktveranstaltung im Kreishaus Mettmann im November 2018. Auftaktveranstaltung im Kreishaus Mettmann im November 2018.

Jutta Pilz, Leiterin des Personalamts Kreis Mettmann, stellte sich mit einer Projektgruppe genau diese Frage. Die Antwort hieß in diesem Fall nicht Markt der Möglichkeiten, World Café oder Workshop, sondern man entschied sich für eine Ausstellung.

Die Ausstellung unter dem Motto "KME unser Arbeitsplatz – wir gestalten mit" ist als Ideensammlung konzipiert. Es gibt insgesamt sechs Thementafeln: Arbeitszeit – Arbeitsort, Ausbildung – Fortbildung – Karriere, Führung – Zusammenarbeit – Kommunikation, Gesundheit – Arbeitsschutz, Work-Life-Balance – Familie und Beruf – Gleichstellung und Sonstiges. Anfang November 2018 wurde die Ausstellung mit einer Auftaktveranstaltung im Kreishaus eröffnet.

Der große Sitzungssaal platzte aus allen Nähten. Im Vorfeld waren alle Mitarbeitetenden mit Publikationen im Intranet, Informationen per E-Mail, Werbeplakaten und einem Video auf die Eröffnungsveranstaltung sowie die Wanderausstellung aufmerksam gemacht worden. Interessiert verfolgten deshalb zahlreiche Beschäftigte des Kreises Mettmann die Impulsvorträge und eine anschließende Podiumsdiskussion mit Landrat Thomas Hendele, einem Vertreter des Personalrats und weiteren Referenten.

Im Laufe von drei Wochen wandert die Ausstelllung durch drei Verwaltungsgebäude und ist auch digital zugänglich. Dabei soll sie durch Ideen und Impulse der Beschäftigten weiter gefüllt werden. Das Ergebnis soll als Ausgangspunkt für eine erste Priorisierung und für den weiteren transparenten Prozess zur Erarbeitung eines Personalentwicklungskonzepts dienen.

Wollen auch Sie wissen wie ein Prozess zur Erarbeitung eines Personalentwicklungskonzepts aussehen kann? Die KGSt bietet im kommenden Jahr wieder ein Seminar dazu an. Am 26. und 27. März 2019 möchten wir mit Ihnen gemeinsam die einzelnen Schritte erarbeiten, die für die Einführung und Umsetzung eines systematischen Personalentwicklungskonzepts notwendig sind. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in der rechten Spalte.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com