Webcontent-Anzeige

Neuer Vergleichsring Jugendhilfe Städte

Einladung zur virtuellen Informationsveranstaltung

Die Kinder- und Jugendhilfe hat sich zu einem wichtigen Unterstützungsinstrument in unserer Gesellschaft entwickelt. Um Kinder- und Jugendhilfemaßnahmen in den Kommunen rechtzeitig planen, umsetzen und bedarfsgerecht fortentwickeln zu können, braucht es verlässliche und kontinuierliche Daten, die Trends und Entwicklungen abbilden.

Die KGSt begleitet diesen Bereich seit 1997 mit Vergleichsringen. Aktuell werden vier Vergleichsringe zum Thema "Hilfen zur Erziehung" durchgeführt, an denen 35 Städte und 9 Kreise teilnehmen.

Ziel der Projekte ist der interkommunale Vergleich von Produkten und Leistungen im Bereich "Hilfen zur Erziehung" auf der Basis eines in den Vergleichsringen Jugendhilfe bereits entwickelten und in der Praxis erprobten Kennzahlensystems. Dabei sollen Kenntnisse vermittelt werden, wie die gewonnenen Daten für die Steuerung praktisch eingesetzt werden können. Weiterhin steht insbesondere der Erfahrungsaustausch über die Arbeitsansätze der Teilnehmenden im Vordergrund.

Aufgrund der sehr positiven Resonanz auf die Vergleichsarbeit in diesem Bereich möchten wir einen neuen KGSt®-Vergleichsring Jugendhilfe Städte mit 50 000 – 150 000 Einwohnerinnen/Einwohnern (deutschlandweit) initiieren.

Dazu bieten wir eine kostenfreie und unverbindliche Informationsveranstaltung am 10. März 2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr an. Sie wird wegen der Corona-Situation als Videokonferenz (Zoom) durchgeführt.

Wir informieren in maximal 120 Minuten über die Ziele, die Methodik, die Inhalte, den zeitlichen Ablauf und die Kosten für eine Teilnahme am Vergleichsring. Daneben wird auch genügend Zeit für die Beantwortung von Fragen eingeplant. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenfrei und verpflichtet nicht zur Anmeldung zum kostenpflichtigen Vergleichsring.

Sie interessieren sich für die Informationsveranstaltung? Dann kontaktieren Sie bitte die Projektleiterin Selina Bast.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock