Webcontent-Anzeige

Neues KGSt®-Prozessportal

Wir bündeln unsere Leistungen zum Thema Prozesse

Die KGSt unterstützt Kommunen im Bereich des Prozessmanagements – neben einem umfangreichen Seminarangebot – mit zwei zentralen Produkten: der KGSt®-Prozessbibliothek und dem KGSt®-Prozesskatalog.

In der KGSt®-Prozessbibliothek finden Sie zahlreiche Prozessmodelle zu kommunalen Prozessen, die entweder direkt von Kommunen zur Verfügung gestellt oder in KGSt®-Arbeitsgruppen bzw. anderen Fachgruppen modelliert werden.

Die Prozesse werden in der Systematik des KGSt®-Produktplans abgelegt und können so von den Nutzerinnen und Nutzern schnell gefunden werden. Um auch komplexe Prozesse schnell verständlich zu machen, werden zu jedem Prozess mehrere Modelle dargestellt, die ihn nach dem Prinzip "vom Groben ins Feine" abbilden. Zudem stehen verschiedene Such- und Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Der KGSt®-Prozesskatalog dient als Ordnungsrahmen für das kommunale Prozessmanagement. Darin werden alle Prozesse, die auf kommunaler Ebene ablaufen, entsprechend der Systematik des KGSt®-Produktplans katalogisiert.

Kommunen können sich anhand des KGSt®-Prozesskatalogs eine Übersicht über ihre Prozesse verschaffen und ihn als Blaupause für eigene, individuelle Prozesskataloge verwenden. Außerdem sind die für die OZG-Umsetzung relevanten Prozesse im KGSt®-Prozesskatalog markiert.

Wie geht es nun mit unseren beiden Prozessprodukten weiter?

Wir unterstützen weiterhin die Professionalisierung des kommunalen Prozessmanagements und bieten unseren Mitgliedern handhabbare und mehrwertstiftende Produkte an. Dafür bauen wir ein KGSt®-Prozessportal auf. Der Aufbau erfolgt in mehreren Schritten:

  1. Wir stellen die KGSt®-Prozessbibliothek "auf neue Beine", damit Sie einfacher und schneller Prozessmodelle bereitstellen können.
  2. Wir stellen Räume zur Verfügung, in denen Sie in Arbeits- und Fachgruppen gemeinsam an Prozessmodellen arbeiten können.
  3. Wir bauen die Kommentierungs-, Such- und Filterfunktionen von Prozessmodellen in unserer Bibliothek aus.
  4. Zusätzlich wird auch der bisherige Excel-KGSt®-Prozesskatalog webbasiert abrufbar sein und Verlinkungen zur KGSt®-Prozessbibliothek enthalten. Außerdem stellen wir im KGSt®-Prozessportal weitere Kataloge bereit, z. B. den OZG-Umsetzungskatalog.

Für den Launch unseres neuen Prozessportals nutzen wir als Infrastruktur die PICTURE Prozessplattform. Aufgrund der langjährigen Erfahrung der PICTURE GmbH im Bereich des Prozessmanagements im öffentlichen Sektor sind wir uns sicher, einen optimalen Kooperationspartner gefunden zu haben, mit dem wir nachhaltig unser Unterstützungsportfolio für unsere Mitglieder verbessern können.

Mit dem Launch des KGSt®-Prozessportals verändern wir auch den Modellierungsstandard. Zukünftig werden die Prozessmodelle in unserer Bibliothek in der BPMN 2.0 visuell dargestellt. Entsprechende Modellierungskonventionen zur Umsetzung des neuen Standards werden wir erarbeiten und unseren Mitgliedern zur Verfügung stellen.

Trotz der Umstellung von FaMoS zu BPMN 2.0 bleibt die KGSt ihren Standards – Modellierung auf vier Prozessebenen, Prozesslandkarten und Prozesssteckbriefe – treu, sodass Sie bekannte Modelle innerhalb der Bibliothek leicht wiedererkennen.

Der Launch des KGSt®-Prozessportals ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Seien Sie gespannt auf unser neues Prozessportal mit seinen vielfältigen Funktionen und nutzen Sie diese zum Ausbau sowie zur nachhaltigen und ganzheitlichen Implementierung Ihres internen Prozessmanagements! Wir halten Sie über den Launch auf dem Laufenden!

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com