Webcontent-Anzeige

Etablierung eines Onboarding-Prozesses

Erfahrungen der Stadt Bielefeld

Der anhaltend hohe Personalbedarf wird bei der Stadt Bielefeld vermehrt durch externe Einstellungen gedeckt. Ein qualifizierter Onboarding-Prozess ist deshalb notwendig, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter frühzeitig bei der Identifizierung mit ihrer Arbeitgeberin zu unterstützen.

Onboarding kann zur Erhöhung der Arbeitszufriedenheit sowie zur vollen Ausschöpfung der Leistungspotenziale beitragen. Außerdem wirkt es sich positiv auf die Arbeitgeberattraktivität aus.

Im Rahmen einer Befragung beschrieben 60 Beschäftigte ihren Kontakt zur Stadt Bielefeld vor ihrem ersten Arbeitstag und schilderten, wie ihre ersten Arbeitstage, die fachliche Einarbeitung und die soziale Integration in ihr Arbeitsteam verliefen.

Um zukünftig das Onboarding einheitlicher und strukturierter zu gestalten, wurden aus den Befragungsergebnissen verschiedene Maßnahmen, die die unterschiedlichen Phasen des Onboardings betreffen, abgeleitet:

Webcontent-Anzeige
 Onboarding in Bielefeld: Überblick über die Phasen, Maßnahmen und Inhalte Onboarding in Bielefeld: Überblick über die Phasen, Maßnahmen und Inhalte
  • Erstellen eines Infohefts und einer "Startermappe" für neue Beschäftigte
  • Videos, z. B. zur Vorstellung der Stadt Bielefeld als Arbeitgeberin
  • Checkliste zur Einarbeitung für Vorgesetzte
  • Einführung des Instruments "100-Tage-Feedbackgespräch"
  • Angebot einer Maßnahme zur sozialen Integration

Der Großteil dieser Maßnahmen wurde inzwischen bereits umgesetzt bzw. die Umsetzung befindet sich in Vorbereitung.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock