Webcontent-Anzeige

Professionelle Personalauswahl persönlich und digital gestalten – kann das gelingen?

In kaum einem Artikel wird heute nicht über Chatbots, den digitalen Wandel oder KI gesprochen. Die digitalen Entwicklungen sind für die kommunale Welt in vielen Bereichen Gegenstand des täglichen Handelns. Kein Wunder also, dass sich auch das kommunale Personalmanagement verstärkt mit den digitalen Möglichkeiten auseinandersetzt.

Die Software für die Einführung von Bewerbermanagement bzw. E-Recruiting ist "nur" ein kleiner Teil, der dabei helfen kann, die eigene Personalauswahl effizienter und professioneller zu gestalten. Die viel wichtigeren Prozesse laufen allerdings im Hintergrund ab.

Denn was bringt die beste Software, wenn sich keine Personen auf die ausgeschriebenen Stellen bewerben? Wenn Bewerberinnen und Bewerber abspringen, weil kein zeitnahes Feedback erfolgt oder nicht die Passenden ausgewählt werden, weil das Assessment-Center mit vorheriger Schulung der Beobachtenden zu aufwändig erschien?

Um Kommunen bei der Optimierung des gesamten Prozesses zu unterstützen – vom Anforderungsprofil über Stellenausschreibung, Planung/Durchführung eines Assessment-Centers bis hin zur Zusage – veröffentlichen wir in Kürze einen neuen Bericht. Er gibt aktuelle Empfehlungen, wie professionelle Personalauswahl persönlich und digital gestaltet werden kann.

Ganz konkret und praktisch wird es zudem bei unserem Infotag "Professionelle Personalauswahl", der am 26. Juni 2019 in Bremen stattfindet. Seien Sie gespannt auf interessante Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis sowie die Empfehlungen und Arbeitsergebnisse der KGSt.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise
Aktuelles – Megafon © Zerbor www.fotolia.com
Businessmen Shaking Hands © Andrey Popov www.fotolia.com