Webcontent-Anzeige

Projekt: Digitale Kompetenz

Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten brauchen Mitarbeitende für die Anforderungen einer digitalen (Arbeits-)Welt? Ganz gleich ob im Internet, in Fachzeitschriften oder in Ausschreibungen – häufig heißt die Antwort: "Digitale Kompetenz".

 © Urupong – Stock.Adobe.com

Doch was bedeutet es, digital kompetent zu sein? Muss jede/jeder Mitarbeitende und jede Führungskraft die gleiche "Digitale Kompetenz" haben? Und, gibt es die EINE digitale Kompetenz überhaupt?

Nach dem Verständnis der KGSt gibt es nicht "die eine" digitale Kompetenz. Bei der digitalen Kompetenz handelt es sich um einen Sammelbegriff für die unterschiedlichen Ausprägungen von einzelnen Kompetenzen bzw. Kompetenzfacetten, die im Zuge der zunehmend digitalisierten Arbeitswelt relevant sind. Um für mehr Klarheit zu sorgen, spricht die KGSt daher nicht von "digitaler Kompetenz", sondern von "Schlüsselkompetenzen in der digitalisierten Arbeitswelt".

Die KGSt beschreibt mit ihrem Schlüsselkompetenzkatalogdigital die acht Schlüsselkompetenzen, die für das Wirken in der digitalisierten Arbeitswelt unabdingbar sind (siehe Bericht 06/2020).

Webcontent-Anzeige

Als Grundlage diente das bewährte KGSt®-Schlüsselkompetenzmodell für Führungskräfte, welches auf die Anforderungen einer digitalisierten Arbeitswelt "projiziert" wurde.

Gleichzeitig fand eine Erweiterung des Fokus statt:

Die Schlüsselkompetenzen werden für ALLE Mitarbeitenden in kommunalen Verwaltungen beschrieben und richten sich damit ausdrücklich nicht nur an Führungskräfte.

 

Der KGSt®-Schlüsselkompetenzkatalogdigital besteht aus den folgenden acht Schlüsselkompetenzen und gliedert sich (zum Teil) in Kompetenzfacetten und Verhaltensanker auf:

  • IT- und Medienkompetenz
  • Diversity Kompetenz
  • Ethische Kompetenz
  • Persönliche Kompetenz
  • Soziale Kompetenz 
  • Strategische Kompetenz
  • Führungskompetenz 
  • Personalentwicklungskompetenz

Die Führungskompetenz und die Personalentwicklungskompetenz sind Bereiche, die nur für Personen mit Fach- und/oder Dienstaufsicht beschrieben werden. Führungskräfte haben daher – je nach Funktion – Ausprägungen in acht verschiedenen Kompetenzbereichen, Mitarbeitende hingegen in sechs. Weitere Ausführungen zu den einzelnen Schlüsselkompetenzen, sowie zum "digitalen Mindset" finden Sie im Bericht.

Ergänzt wird der KGSt®-Schlüsselkompetenzkatalogdigital durch den KGSt®-Kompetenzcheck, der derzeit – in einem zweiten Teil zu dem bereits vorliegenden Bericht – erarbeitet wird.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise
Business People Planning Strategy Analysis Office Concept © Rawpixel.com www.fotolia.com
Idee © Urupong stock.adobe.com