Webcontent-Anzeige

Projekt: Kulturwandel als Erfolgsfaktor

Wirksame Changeprozesse gestalten

"Wenn Sie die Kultur nicht steuern, steuert die Kultur Sie." (Edgar H. Schein)

"Culture eats strategy for breakfast." (Peter Drucker)

Im Kommunalen Steuerungsmodell hat die Organisationskultur als Steuerungskomponente einen besonderen Stellenwert. Das fußt auf der Erkenntnis, dass sowohl bei der Planung und Umsetzung von Veränderungen, als auch bei der Überwindung von Widerständen immer wieder das Thema Organisationskultur als Dreh- und Angelpunkt für einen gelingenden Prozess auftaucht. Besonders deutlich wird die Rolle der Organisationskultur, wenn man sich die Gründe für gescheiterte Verwaltungsreformen ansieht. Modernisierungsbemühungen stoßen immer dann auf Schwierigkeiten, wenn sie auf eine beharrliche Organisationskultur treffen im Sinne von "Das haben wir schon immer so gemacht!" Etablierte Handlungsorientierungen, Führungsstile und Organisationsstrukturen beeinflussen die Umsetzung und Anwendung innovativer Steuerungsansätze enorm. Damit wird die Art und Weise der Veränderung der Organisationskultur selbst zu einer Schlüsselgröße im Veränderungsprozess und einer erfolgreichen Steuerung.

Organisationskulturen zu verändern braucht Zeit. Die eigentliche Schwierigkeit ist dabei, dass sich ein Kulturwandel nicht einfach beschließen oder verordnen lässt. Gleichwohl ist er aber möglich. Eine Organisationskultur kann zielgerichtet und aus der Gesamtstrategie und dem Gesamtverständnis des KSM entwickelt werden. Der Bericht will hier konkrete und praxisnahe Empfehlungen und Hilfestellungen liefern, verbunden mit Erkenntnissen des Change Managements.

Für das Berichtsprojekt werden kommunale Praktikerinnen und Praktiker gesucht, die über Erfahrungen mit Reformprozessen und/oder Projekten zur Veränderung der Organisationskultur verfügen. Das Berichtsprojekt soll in der 25. Kalenderwoche (zwischen dem 19. und 22. Juni 2017) starten und drei bis vier Arbeitsgruppensitzungen umfassen. Die Fertigstellung und Veröffentlichung des Berichts ist für 2. Quartal 2018 geplant.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei Ines Hansen mit einer kurzen Begründung Ihrer Motivation.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Business People Planning Strategy Analysis Office Concept © Rawpixel.com www.fotolia.com