Prozess Bibliothek Kurzbeschreibung Groß

Baumfäll, -schnittgenehmigung ausstellen (Ist)_1210_LOK_Dortmund_1LK


Durch die Dortmunder Baumschutzsatzung sind alle Laubbäume ab einem Stammumfang von 80 cm, gemessen in 1 m Höhe über den Erdboden geschützt. Ein Antrag auf Befreiung bzw. Ausnahmegenehmigung ist erforderlich, wenn ein Baum entweder gefällt oder die Baumkrone zurückgeschnitten (gestutzt) werden soll. Dazu ist entweder ein Baumfäll- oder Baumschnittantrag zu stellen. Kleinere Sicherungs- und Pflegemaßnahmen, die das Aussehen und die Statik des Baumes nicht wesentlich verändern sind genehmigungsfrei. Nicht geschützt und somit ebenfalls genehmigungsfrei sind folgende Baumarten: alle Nadelbäume, "klassische" Obstbäume, und eben alle Bäume mit weniger als 80 cm Stammumfang.Antragsberechtigt ist grundsätzlich der Eigentümer des Baumes (Grundstückseigentümer). Es darf aber auch der Grundstücksnachbar, dem der Baum zwar nicht gehört, der sich aber z.B. durch den Überhang eingeschränkt fühlt, einen Antrag auf Fällung oder Rückschnitt stellen. Allerdings kann er eine evtl. Genehmigung nur mit Zustimmung des Eigentümers umsetzen.


Die Nutzung der Prozessbibliothek ist eine Mitgliedsleistung.
Bitte melden Sie sich am Portal an um diese Funktion zu nutzen.