Prozess Bibliothek Kurzbeschreibung Groß

Jahresabschluss erstellen_1308_ISP_1LK


Der Prozess beschreibt die Aufstellung eines Jahresabschlusses. Er beginnt mit der Bekanntgabe der Jahresabschlussverfügung. Es folgen die vorbereitenden Arbeiten, bei denen insbesondere die Verfügbarkeit der Mitarbeiter an zentraler und dezentraler Stelle sichergestellt werden und ungeklärte Geschäftsfälle nachbearbeitet werden. Die vorbereitenden Arbeiten sollten mit dem Buchungsstichtag (möglichst innerhalb der ersten 14 Tage eines Jahres) abgeschlossen sein. Es folgen vier Teilprozesse, die größtenteils parallel bearbeitet werden können. Dabei werden die Anlagebuchführung, die Kreditoren- und Debitorenbuchführung, die Personalbuchführung und die Hauptbuchführung abgeschlossen. Der Prozess schließt mit den konkreten Schritten zur Erstellung des Jahresabschlusses. Der Jahresabschluss soll als Grundlage zur Haushaltsplanung dienen, insofern sollte er zum 31.03. eines Jahres abgeschlossen sein. Die gesetzlichen Vorgaben hierzu sind in den Ländern unterschiedlich.

In der Materialie Jahresabschlüsse zeitnah erstellen (1/2013) wurden die Faktoren für eine zügige Bearbeitung des Prozesses aufgezeigt. Die Ergebnisse sind im Prozessmodell auf der Aktivitätenflussebene enthalten. Zusätzlich sind dort zu den Aktivitäten jeweils Risiken und Kontrollen abgebildet.

Der Prozess wurde im KGSt-Prozessnetzwerk erarbeitet. Folgende Kommunen waren daran beteiligt: Stadt Hamm, Stadt Frankfurt, Stadt Wuppertal, Landeshauptstadt Kiel, Stadt Potsdam, Stadt Wiesbaden, Kreis Soest sowie die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung.


Bitte melden Sie sich an, um diesen Bereich zu nutzen.