Prozess Bibliothek Kurzbeschreibung Groß

Bebauungsplan digital bereitstellen_1309_ISP_1LK


Der Prozess beschreibt die digitale Bereitstellung von Bebauungsplänen. Dabei wurde insbesondere die Zusammenarbeit zwischen kreisangehörigen Kommunen und Kreisen in Nordrhein-Westfalen betrachtet.

Mit dem Aufstellungsbeschluss des B-Plans sollte der SB Planung bereits eine erste (interne) Information über die Planung an den SB GIS übermitteln. Dies kann z.B. über die Editierfunktion im Geoportal geschehen. Anschließend erfolgt die Aufstellung des B-Plans, die in diesem Prozess nicht betrachtet wird. Hierzu liegen Prozessmodelle im Produkt 511.03 vor. Sobald der B-Plan rechtskräftig ist, erfolgt die Digitalisierung des Plans, die Aufbereitung der Geodaten sowie die Bereitstellung eines WMS-Dienstes. Diese Teilprozesse können entweder in der planenden Kommune oder interkommunal, z.B. beim Kreis durchgeführt werden. Der Prozess endet damit, dass der B-Plan (Planzeichnungen und textliche Festsetzungen) im Internet aufrufbar sind.

Der Prozess wurde im Rahmen des KGSt-Prozessnetzwerks erarbeitet. Folgende Kommunen waren daran beteiligt: Kreis Paderborn, Kreis Gütersloh, Stadt Soest, Städteregion Aachen, Kreis Kleve, Kreis Heinsberg, Kreis Lippe, Hochsauerlandkreis.


Bitte melden Sie sich an, um diesen Bereich zu nutzen.